Menü

Ergebnisse des Projekts “Klimawandel anpacken”

Zentrale Erkenntnisse zur Klimaanpassung im niedersächsischen Tourismus:

1. Der Klimawandel ist da

Steigende Temperaturen, Trockenheit oder Starkregen – die Klimaveränderungen sind bereits in Niedersachsen angekommen. Sie beeinflussen auch den Tourismus, daher bedarf es strategischer Anpassungen in der Branche. Dies gilt für alle Ebenen: vom Landesmarketing über das Destinationsmanagement bis hin zum Betriebsmanagement der Leistungsträger.

2. Neue Chancen

Die Folgen des Klimawandels gefährden Angebote und Infrastruktur im Tourismus. Doch es gibt ebenfalls positive Effekte, so sorgen wärmere Temperaturen auch für Saisonverlängerungen. Zudem birgt die gezielte und geschlossene Positionierung Niedersachsens als nachhaltiges und klimabewusstes Reiseland großes Potenzial für die Branche.

3. Veränderte Nachfrage

Umwelt- und Klimaschutz wird in der Gesellschaft immer präsenter, genauso, wie ökologische und soziale Nachhaltigkeit bei Urlaubsreisen. Dabei erwarten immer mehr Gäste verantwortliches Verhalten und Engagement von Reiseanbietern. Klimaschutz im Tourismus ist somit auch eine Anpassung an die sich ändernde Nachfrage.

4. Naturlandschaften als Fundament

Intakte Naturlandschaften sind in vielen Regionen das Betriebskapital für Tourismus. Verändern sich diese durch die Folgen des Klimawandels negativ, beeinflusst das die Wahrnehmung der Gäste und somit letztlich auch das gesamte Image. Ihr Erhalt ist daher für den Fortbestand vieler touristischer Angebote essenziell. Um dies zu erreichen sind alle touristischen Akteure gefragt.

5. Drei Handlungsfelder

Für den strategischen Umgang mit den Klimaveränderungen wurden drei Handlungsfelder identifiziert, die drei „Vs“: „Vorsorge treffen“, „Verantwortung übernehmen“ und „Vernetzung optimieren“. Bei „Vorsorge treffen“ gilt es, touristische Infrastruktur und Produkte auf den Klima-Prüfstand zu stellen. Bei „Verantwortung übernehmen“ geht es um die Entwicklung und Vermarktung von nachhaltigen und klimafreundlichen Angeboten. Bei „Vernetzung optimieren“ steht die Suche nach verlässlichen Kooperationspartnern im Mittelpunkt, um Projekte und Maßnahmen zur Anpassung gemeinschaftlich zu initiieren.

6. Maßgeschneiderte Werkzeugkästen

Damit Touristiker die drei „Vs“ aktiv angehen können, ist für jede Region ein umfangreicher Werkzeugkasten entwickelt worden. Dazu zählen Klima-Factsheets und Klimawirkungsketten, die es ermöglichen, zentrale Klimarisiken für die jeweilige Region sowie Ansatzpunkte für ganz konkrete Anpassungsmaßnahmen abzuleiten. Der „Anpassungskompass“ hilft den Akteuren, den eigenen Standort im Prozess der Klimaanpassung zu bestimmen. Ein „Förderradar“ zeigt auf, wie bei der Suche nach passenden Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten vorgegangen werden sollte und welche relevanten Kooperationspartner existieren. Zur Inspiration dient die Ideenbörse mit Best-Practice-Beispielen. Übersichtsposter, Informationsblätter zum Umgang mit Extremwetterereignissen sowie Leitfäden und Checklisten für DMOs und Leistungsträger sind ebenfalls in jedem Werkzeugkasten enthalten.

7. Vorsorge statt Nachsehen

Klimawandel bedeutet Veränderung. Daher kommt es nun drauf an, sich so rasch wie möglich auf diese vorzubereiten und einzustellen. So können sowohl die Chancen am besten genutzt als auch die Risiken am kostengünstigsten aufgefangen werden. Denn rechtzeitige Vorsorge ist effizienter als Nachbessern und Reparieren.

8. Gemeinschaftliche Aufgabe

Touristische Akteure können und müssen die Anpassung an die klimatischen Veränderungen nicht allein bewältigen. Dies kann nur gemeinschaftlich und gesamtgesellschaftlich gelingen. Dabei kommt es auf Kommunikation und Kooperation an. Entsprechend gilt es für Touristiker, Kommunikationskanäle auszubauen sowie Anpassungsallianzen zu bilden. Bereits heute gibt es Strukturen und Initiativen im Bereich der Klimaanpassung, die als Anhaltspunkte dienen.

Ostfriesische Inseln Mittelweser Weser- bergland Harz Urlaubs- region Hannover Braunschweiger Land Lüneburger Heide Elbe und Wendland Region Nordsee-Elbe-Weser Nordsee Ostfriesland Oldenburger Münsterland Osnabrücker Land Emsland Grafschaft Bentheim

 

Nordsee

Nordsee
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Harz

Harz
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Lüneburger Heide

Lüneburger Heide
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Ostfriesland

Ostfriesland
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Emsland

Emsland
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Urlaubsregion Hannover

Urlaubsregion Hannover
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Grafschaft Bentheim

Grafschaft Bentheim
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Weserbergland

Weserbergland
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Osnabrücker Land

Osnabrücker Land
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Mittelweser

Mittelweser
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Braunschweiger Land

Braunschweiger Land
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Oldenburger Münsterland

Oldenburger Münsterland
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Elbe und Wendland

Elbe und Wendland
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Region Nordsee-Elbe-Weser

Region Nordsee-Elbe-Weser
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Ostfriesische Inseln

Ostfriesische Inseln
„Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen"

Zu den Ergebnissen

Teilen über: