Flusstourismus als Chance

26. Mai 2020

Europäische Partner blicken auf Tourismus entlang der Elbe

Im europäischen Projekt STAR Cities arbeitet die Metropolregion Hamburg daran, die touristischen Angebote von Stadt und Umland entlang der Elbe besser zu erschließen. In Studienbesuchen und Workshops wird an neuen Strategien und Maßnahmen gearbeitet. Im September kommen die Partner aus Rom, Paris, Kaunas und Ljubljana, um von der Metropolregion Hamburg zu lernen.

Ziel des Projektes ist es, Besuchern auch außerhalb der touristischen Zentren attraktive Angebote zu machen. Gemeinsam entwickeln europäische Stadtregionen Strategien und Maßnahmen zur Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus entlang ihrer Flüsse.

In ersten Treffen konnten die Projektpartner Einblicke gewinnen, wie die Regionen um Paris, Rom und Kaunas ihre touristischen Potenziale entwickeln. So konnte Kaunas als zweitgrößte Stadt Litauens und Kulturhauptstadt Europas 2022 mit zahlreichen Beispielen zum Engagement von Bürgern und Gemeinden bei der Tourismusentwicklung entlang der Memel wertvolle Impulse geben.

Die Metropolregion Hamburg wird im September Gastgeber für das Schwerpunktthema “Tourismusprodukte und Marketing” sein. Besonderes Interesse der internationalen Partner richtet sich hier auf die touristische Erschließung von Flussabschnitten durch Anleger, Häfen und kleine Unternehmen sowie den Elberadweg und die Vermarktung der Industriekultur am Wasser. Entlang der Elbe hat die Metropolregion Hamburg eine Vielzahl von Projekten initiiert und die länderübergreifende Entwicklung von touristischen und kulturellen Angeboten gefördert.

Weitere Studienbesuche und Workshops werden zu den Themen „Umwelt und Nachhaltigkeit“ sowie „Governance und Koordinierung“ in Ljubljana und Paris – Val-de-Marne folgen.

Aus diesen Erfahrungen und Beispielen der ermitteln die Partner im Rahmen des Projektes geeignete Strategien und Maßnahmen, um sie auf ihre Region zu übertragen.

In der zweiten Projektphase entwickeln die Partner daraus Aktionspläne, um die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen zu unterstützen und zu ermöglichen. So soll das Projekt STAR Cities einen langfristigen Beitrag zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung zum Wohle der gesamten Region leisten.

Weitere Informationen unter: https://www.interregeurope.eu/starcities/

 

Ansprechpartner:

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 / 42841-2604
presse@metropolregion.hamburg.de


Autor(in): Kathrin Deichmann
TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Kommunikations- und Eventmanagerin
E-Mail: deichmann@tourismusniedersachsen.de
Kategorien: Partner · Regionen · Themen
Teilen über:

Weitere Artikel