Menü

Aktuelles aus der Marktforschung

Welche neuen Erkenntnisse gibt es in der touristischen Marktforschung? Welche Studien sind kürzlich veröffentlicht worden? Antworten auf diese Fragen liefert unsere Rubrik “Aktuelles aus der Marktforschung”, in der wir aktuelle touristische Veröffentlichungen zur Verfügung stellen.

 

11.04.2024          Ferienhausvermieter in Deutschland rechnen mit einem guten Reisejahr 2024 (Tageskarte)
Ferienhausvermieter in Deutschland rechnen mit einem guten Reisejahr 2024. Das geht aus einer Umfrage unter Gastgeberinnen und Gastgebern des Ferienhaus-Unternehmens Holidu (www.holidu.de) hervor. Demnach erwarten 90 Prozent gleich viele oder mehr Buchungen als im Vorjahr. Nur zehn Prozent glauben, dass sie weniger Buchungen erhalten werden.

10.04.2024          Die beliebtesten Freizeitparks Deutschlands (Tageskarte)
Der Heide Park in Soltau, der mit 361 Punkten den dritten Platz im Ranking belegt, ist mit seiner „Dämonengruft“, der „Drachengrotte“ und dem „Scream“ nichts für schwache Nerven. Wobei Jüngere auch bei „Peppas Ballonfahrt“ und dem „Wüstenflitzer“ auf ihre Kosten kommen. Auf jeder untersuchten Plattform landet der Heide Park unter den Top fünf, bei YouTube (Suchvolumen: 348.000) und TikTok (Suchvolumen: 234.000) sogar jeweils auf Platz zwei.

11.04.2024          Tourismus in Deutschland im Februar (Destatis)
Im Februar 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 28,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 6,9 % mehr als im Februar 2023.

05.04.2024          Tourismusbilanz TANO-Region 2023 (TANO)
Die Destination niedersächsische Nordseeküste erfreut sich auch im Jahr 2023 stetig wachsender Beliebtheit, welche sich in den Steigerungen bei Ankünften und Übernachtungen zeigt. Während die Zahlen der Gesamtregion noch knapp unter dem Niveau des Rekordjahres 2019 lagen, konnten einige Monate bereits die Werte der Vergleichsmonate übersteigen.

03.04.2024          Weniger Gastro-Angebote in Tourismusorten (Tageskarte)
Die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage in 155 Tourismusorten- bzw. regionen in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol, durchgeführt von Kohl & Partner, geben Anlass zur Sorge: Ein Rückgang im Gastronomieangebot droht Urlaubern wie Einheimischen den Platz am Wirtshaustisch zu erschweren. Spontane Gasthausbesuche werden vielerorts immer mehr zur Nervenprobe werden.

02.04.2024          Wie geht es der Gastronomie in Deutschland?(Statista)
21.267 Schankwirtschaften und Kneipen zählt die Umsatzsteuerstatistik 2022 in Deutschland – das sind zwar über 2.000 mehr als im Jahr davor, aber immer noch rund 26 Prozent weniger als vor Ausbruch der Pandemie. Ähnlich sieht es bei Discotheken und Tanzlokalen (-25,9 Prozent) sowie bei Vergnügungslokalen (-23,4 Prozent) aus.

26.03.2024          Konsumklima: Erholung kommt nur mühsam voran (GfK)
Die Aufhellung der Verbraucherstimmung in Deutschland schreitet auch im März nur langsam voran. Die Konjunktur- und Einkommenserwartungen legen zwar leicht zu, aber die Anschaffungsneigung bleibt nahezu unverändert niedrig.

21.03.2024          Wieso Luxusreisen boomen (Stiftung für Zukunftsfragen)
Aktuell lässt sich mehr als jeder siebte Bundesbürger mit einem hohen Haushaltsnettoeinkommen seinen Haupturlaub mehr als 5.000€ pro Person kosten.

20.03.2024          Wie zufrieden sind die Menschen mit ihrem Leben?(Statista)
Um die Zufriedenheit der Befragten in den 143 untersuchten Ländern abzubilden, mussten diese eine Einschätzung über die Zufriedenheit mit ihrem derzeitigen Leben auf einer Zehn-Punkte-Skala abgeben.

17.03.2024          «Eine ziemliche Katastrophe» – Inseln fehlt nach Sturmfluten Sand(Tageskarte)
Die bisherige Sturmflutsaison hat auf einigen Nordseeinseln deutliche Schäden angerichtet – nicht nur an Schutzdünen, die dem Küstenschutz dienen, sondern auch an manchen Badestränden. Die Ostfriesischen Inseln vor der niedersächsischen Küste verzeichneten dabei mehr Sandverluste als die Nordfriesischen Inseln in Schleswig-Holstein.

15.03.2024          Gastronomie-Krise: 48.000 Betriebe gaben seit 2020 auf (Tageskarte)
In den Jahren 2020 bis 2023 haben in der Gastronomie bundesweit rund 48.000 Betriebe geschlossen. Für 6.100 Betriebe kam in dieser Zeit das Aus durch eine Insolvenz. Allein 2023 hat etwa jedes zehnte Gastronomieunternehmen aufgegeben.

11.03.2024          Tourismus in Deutschland im Januar (Destatis)
Im Januar 2024 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 25,3 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 5,7 % mehr als im Januar 2023. Das war der höchste Januar-Wert seit 2020, als es 26,9 Millionen Übernachtungen gab.

07.03.2024          Die Wellness-Trends 2024 (Tageskarte)
Trend 1: Gäste sind treu, trotz notwendig gewordener Preissteigerungen. Dies gibt den Hoteliers Planungssicherheit – es wird weiterhin auf hohem Niveau investiert. Eine große Mehrheit von 87 % der befragten Hoteliers hat die Preise für 2024 erhöht.

07.03.2024          Wirtschaftliches Umfeld beschäftigt die Reisebranche stark (Statista)
Angetrieben von dem Wunsch der Reisenden, die während der Pandemie ausgefallenen oder stornierten Reisen nachzuholen, hatte die Reise- und Tourismusbranche 2023 starken Rückenwind. Umgangssprachlich als „Revanche-Reisen“ bekannt, erweist sich dies als ein starker Trend, der größere wirtschaftliche Sorgen vorerst in den Hintergrund treten lässt.

05.03.2024          Übernachtungszahlen im Harz gestiegen (Tageskarte)
Die Übernachtungszahlen im Harz sind 2023 gewachsen. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Bettenbelegung um knapp sieben Prozent, wie der Tourismusverband am Montag in Goslar mitteilte, der in diesem Jahr ein 120-jähriges Bestehen feiert. Demnach wurden 2023 etwa 8,1 Millionen Übernachtungen verzeichnet.

05.03.2024          ITB 2024 – «Reisehunger stärker denn je» – Buchungen über Rekordsommer 2019 (Tageskarte)
Mehr Menschen als im vergangenen Jahr möchten Umfragen zufolge in diesem Jahr verreisen. Nach Angaben des DRV teilten bei einer aktuellen GfK-Umfrage 79 Prozent (plus 2 Prozentpunkte) mit, eine Urlaubsreise zu planen. Zudem wollen 25 Prozent mehr oder wesentlich mehr dafür ausgeben als 2023.

04.03.2024          Neuer Rekord – Deutsche geben mehr Geld für Reisen aus (Tageskarte)
Die Urlaubsnachfrage ist im vergangenen Tourismusjahr deutlich gestiegen – vor allem Auslands- und Fernreisen sowie Kreuzfahrten waren wieder gefragt. Für ihre Reisen – vorab vor Reiseantritt gebucht – haben die Bundesbürger im Touristikjahr 2022/23 (1. November 2022 bis 31. Oktober 2023) insgesamt 79 Mrd. Euro ausgegeben.

04.03.2024          Tourismus-Branche wieder über Vorkrisenniveau (Statista)
Die deutsche Reise- und Tourismusbranche hat Schätzungen der Statista Market Insights zufolge im vergangenen Jahr das Niveau von vor der Corona-Krise übertroffen und wird bis 2025 in etwa auf diesem Niveau stagnieren. Der Umsatz im Reisen & Tourismus-Markt wird 2024 etwa 62 Milliarden Euro betragen.

01.03.2024          Gute Aussichten für Tourismusjahr (Tageskarte)
Trotz trüber Konjunkturaussichten und Belastungen durch gestiegene Preise ist die Reiselust der Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge groß. Nach einer Analyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) planten im Januar 73 Prozent der knapp 7300 Befragten in diesem Jahr sicher im Urlaub zu verreisen.

29.02.2024          Accor-Reisetrends 2024: Branche darf auf kaufkräftige Europäer hoffen (Tageskarte)
Die Europäer sind zuversichtlich, was ihre Reiseausgaben im Jahr 2024 angeht, wie ein neu veröffentlichter Bericht von Accor konstatiert. Im Rahmen einer von der internationalen Marktforschungsagentur OnePoll durchgeführten Umfrage wurden 8.000 Reisende aus sieben europäischen Ländern zu ihrem Reiseverhalten befragt.

27.02.2024          Die Reiselust der Deutschen ist zurück (Tageskarte)
78 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie in diesem Jahr eine oder sogar mehrere Reisen planen. Hoch im Kurs stehen vor allem Städtetrips (43 Prozent) und Pauschalreisen (35 Prozent). 91 Prozent geben an, dass der Preis eine sehr große Rolle spielt.

27.02.2024          Konsumklima: Stabilisierung auf niedrigem Niveau (GfK)
Nach dem herben Rückschlag im Vormonat verbessert sich die Verbraucherstimmung in Deutschland im Februar geringfügig. Die Einkommenserwartungen legen zwar zu, aber die Anschaffungsneigung und die Konjunkturerwartung weisen kaum eine Veränderung auf.

23.02.2024          Tourismus im Dezember 2023 in Niedersachsen (LSN)
Der niedersächsische Tourismus hat sich weiter von den Corona-Auswirkungen erholt. Das Niveau des Vor-Coronajahres 2019 konnte aber noch nicht wieder erreicht werden. Die Zahl der angekommenen Gäste im Jahr 2023, ist im Vergleich zum Jahr 2022, um 10,2% auf über 15 Mio. angestiegen. Das Ergebnis lag damit um 2,5% unter dem Wert des Vor-Coronajahres 2019.

9.02.2024          Tourismus in Deutschland im Dezember (Destatis)
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, verzeichneten die Beherbergungsbetriebe 487,2 Millionen Gästeübernachtungen. Das waren 8,1 % mehr als im Jahr 2022 und noch 1,7 % weniger als 2019, dem Jahr vor der Corona-Pandemie.

7.02.2024          So verschiebt sich das Ranking der Reiseziele der Deutschen (Reisevor9)
Zwar bleibt Deutschland mit einem Anteil von 37 Prozent der Haupturlaubsreisen das Top-Reiseziel der Bundesbürger, doch der Marktanteil schrumpfte zuletzt um drei Prozentpunkte.

30.01.2024          Vorsicht, Zusatzkosten im Urlaub (HolidayCheck)
Um Strände, Berge und Landschaften sauber zu halten und den TouristInnen Vergünstigungen etwa im öffentlichen Nahverkehr zu bieten, erheben viele Städte eine Tourismusabgabe oder Kurtaxe. Je nach Destination unterscheiden sich diese kommunalen Abgaben.

26.01.2024          Konsumklima: Herber Rückschlag zum Jahresbeginn (GfK)
Das Jahr 2024 startet für die Verbraucherstimmung in Deutschland sehr enttäuschend: Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung zeigen spürbare Einbußen.

25.01.2024          Tourismus im November 2023 in Niedersachsen (LSN)
Der niedersächsische Tourismus verzeichnete im November 2023 Zuwächse bei der Zahl der Gäste und Übernachtungen. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) teilt mit, dass die Zahl der angekommenen Gäste im November 2023 im Vergleich zum November 2022 um 9,7% auf über 1 Mio. gestiegen ist.

16.01.2024          Umfrage zu Reisetrends 2024: Das wollen die Deutschen im Urlaub (Tageskarte)
Eine Umfrage des Online-Reiseportals Urlaubspiraten zeigt, dass das Verlangen nach Urlaub im Jahr 2024 trotz der gestiegenen Lebenshaltungskosten eine Priorität für viele Deutsche bleibt.

16.01.2024          Wie entwickelt sich die deutsche Wirtschaft (Statista)
Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im vergangenen Jahr laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes preisbereinigt um rund 0,3 Prozent geschrumpft. Kalenderbereinigt ist die Wirtschaftsleistung um ein Prozent zurückgegangen.

12.01.2024          Tourismus in Deutschland im November (Destatis)
Im November 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 30,9 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 4,1 % mehr als im November 2022.

10.01.2024          Weniger Essen gehen, mehr Reisen – Wofür die Deutschen 2024 Geld ausgeben (Tageskarte)
Urlaub und Reisen steht auf Platz eins der deutschen Prioritätenliste. 29 Prozent wollen dafür in diesem Jahr mehr ausgeben als im Jahr zuvor.

05.01.2024          DRV-Prognose: Reisewirtschaft rechnet mit steigendem Umsatz (touristik-aktuell)
Mit Zuversicht blickt der Deutsche Reiseverband (DRV) auf das Reisejahr 2024. Bereits jetzt zeichne sich für die kommenden Sommermonate eine hohe Nachfrage ab. Laut der Prognose liegen die Vorausbuchungen bei den Veranstalterreisen für die kommende Sommersaison bereits jetzt deutlich über den Werten vom vergangenen sowie dem Vor-Pandemie-Jahr 2019.

04.01.2024          Reisewirtschaft rechnet mit steigendem Umsatz im neuen Jahr (Tageskarte)
Die Reisewirtschaft blickt zuversichtlich auf das neue Reisejahr 2024 und knüpft damit an ein erfolgreiches Jahr 2023 an – vor allem für die kommenden Sommermonate zeichnet sich bereits jetzt eine hohe Urlaubsnachfrage ab.

04.01.2024          Novotel-Umfrage: 2024 übernehmen die Kinder die Reiseplanung (Tageskarte)
Nach dem Wunschort für die nächste Reise befragt, zeigt sich, dass die Wahl des Urlaubsortes 2024 nicht für familiären Zwist sorgen wird. Denn sowohl bei den Kids als auch den Eltern, die übrigens unabhängig voneinander befragt wurden, sind Destinationen in Europa das präferierte Urlaubsziel.

02.01.2024          Ausblick aufs Reisejahr: Gute Ausgangsposition (touristik-aktuell)
Die deutsche Touristikbranche erwartet sowohl im Inlands- als auch im Outbound-Geschäft ein starkes Jahr 2024.

28.12.2023          Nach dem guten Sommer bleiben die Sorgen im norddeutschen Tourismus (IHK Nord)
Die Stimmungslage in der norddeutschen Tourismuswirtschaft hat sich nach einer guten Sommersaison verschlechtert. Vor allem die Erwartungen für die Geschäftslage in der nächsten Saison werden von Gastgewerbe und Reisewirtschaft deutlich negativer eingeschätzt als im Frühjahr 2023.

26.12.2023          So blicken die Deutschen auf das Jahr 2024 (Stiftung für Zukunftsfragen)
Globale Krisen und Konflikte, Inflation und wirtschaftliche Herausforderungen, dazu der Klimawandel und eine rasant voranschreitende Digitalisierung – all dies führt bei einem Großteil der Bürger zu einer wachsenden Unsicherheit und lässt sie entsprechend angstvoll auf die kommenden zwölf Monate schauen.

22.12.2023          Tourismus im Oktober 2023 in Niedersachsen (LSN)
Im Oktober des Jahres 2023 kamen weniger Gäste nach Niedersachsen als im gleichen Monat des Vorjahres. Auf Basis vorläufiger Ergebnisse ging die Zahl der angekommenen Gäste im Oktober 2023 um 1,6% auf fast 1,3 Mio. zurück.

22.12.2023          Weihnachtstourismus Quo Vadis (myrate)
Ist der Weihnachtstourismus in Europa ein ausschließliches Produkt für die Skiregionen oder gibt es noch einen ganz anderen Reise Trend?

20.12.2023          Konsumklima: Licht am Ende des Tunnels? (GfK)
Die Verbraucherstimmung in Deutschland hellt sich zum Jahresende auf: Sowohl die Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung verzeichnen spürbare Zuwächse.

19.12.2023          Hotels in Deutschland vor herausfordernden Zeiten (Tageskarte)
Hotels und andere Beherbergungsunternehmen verzeichneten nach Angaben des Statistischen Bundesamts in den ersten drei Quartalen des Jahres preisbereinigt im Vergleich zum Vorkrisenzeitraum ein Minus von 6,7 Prozent. Bei den Gästeübernachtungen näherten sich die Betriebe in diesem Jahr dem Vor-Corona-Niveau wieder an.

11.12.2023          Tourismus in Deutschland im Oktober (Destatis)
Im Oktober 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe ein Deutschland 44,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 1,2 % mehr als im Oktober 2022.

04.12.2023          Welche Stadt in Deutschland hat die meisten Touristen pro Einwohner? (Tageskarte)
Keine Stadt an der Ostsee, in der Lüneburger Heide oder im Allgäu: Dank des Europa-Parks darf sich Rust als die Touristen-Hochburg in Deutschland bezeichnen. Das ist das Ergebnis eines Vergleichs des Reiseportals HolidayCheck.

01.12.2023          Sommer 2024 im Ferienhaus: Nachfrage um 13,8% gestiegen (Hometogo)
Die Analyse ergab, dass die Suchanfragen für den Sommer 2024 um ganze 13,8% gegenüber 2023 gestiegen sind. Die am stärksten nachgefragten Regionen Ostsee (+15,44%), Mecklenburg-Vorpommern (+36,38%) und Schleswig-Holstein (+26,15%) sind in ihrer Nachfrage überdurchschnittlich stark gestiegen.

30.11.2023          Wer reist wie? Die unterschiedlichen Reisepläne der Generationen in Deutschland (Tageskarte)
Der „Changing Traveller Report“ von SiteMinder zeigt jährlich die Reisepläne und was sich deutsche Reisende für ihren kommenden Trip wünschen, sowie worauf sie bei einer Buchung besonderes Augenmerk legen. In diesem Jahr hat die Softwareplattform analysiert, was die Unterschiede zwischen den Generationen in Deutschland ausmacht.

29.11.2023          IHKN-TOURISMUSNACHRICHTEN HERBST/WINTER 2023 (IHK Niedersachsen)
Die Herbst-/Winter-Ausgabe des Online-Magazins „IHKN-Tourismusnachrichten“ dreht sich rund um den 20. Tourismustag Niedersachsen, der am 7. und 8. November auf Borkum stattfand. Neben Statements der Referentinnen und Referenten lesen Sie im Destinationsporträt, was die Nordseeinsel Borkum ihren Gästen zu bieten hat. Unter Zahlen und Fakten finden Sie eine Übersicht, wie sich die Übernachtungszahlen in den niedersächsischen Reisegebieten von Januar bis Juli 2023 entwickeln haben.

28.11.2023          Konsumklima Abwärtstrend vorerst gestoppt  (GfK)
Die Verbraucherstimmung in Deutschland zeigt im November ein insgesamt stabiles Bild ohne große Veränderungen. Die Anschaffungsneigung gewinnt leicht hinzu, während die Einkommenserwartung geringe Einbußen hinnehmen muss. Die Konjunkturerwartungen bleiben gegenüber dem Vormonat nahezu unverändert.

23.11.2023          Reisen Deutsche eher privat oder beruflich? (Statista)
Für einen Großteil der Deutschen spielten Dienstreisen im vergangenen Jahr kaum eine Rolle. Das zeigt eine Auswertung unserer Statista Consumer Insights, laut derer 64 Prozent der Befragten im entsprechenden Zeitraum gar nicht beruflich verreist sind.

23.11.2023          Tourismus im September 2023 in Niedersachsen (LSN)
Im September 2023 kamen mehr Gäste nach Niedersachsen als im gleichen Monat des Vorjahres. So ist die Zahl der angekommenen Gäste im September 2023 um 10,1% auf annähernd 1,7 Mio. gestiegen ist. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen legte um 5,2% gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat auf über 4,8 Mio. zu.

17.11.2023          Steigende Kosten bereiten Tourismusbranche zunehmend Sorgen (IHK Niedersachsn)
Die Stimmung im Gastgewerbe ist in Niedersachsen derzeit insgesamt gut. Jedes zweite Unternehmen beurteilt seine aktuelle Lage als gut (52,5%), 36,5 Prozent als befriedigend und nur jedes zehnte schätzt seine Lage als schlecht ein. Die Aussichten dagegen sind deutlich negativer.

10.11.2023          Tourismus in Deutschland im September (Destatis)
Im September 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 49,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, das waren 5,0 % mehr als im September 2022. Gegenüber September 2019, dem Vergleichsmonat vor der Coronapandemie, lagen die Übernachtungszahlen im September 2023 um 3,8 % höher. Nach dem Mai ist der September damit der zweite Monat in diesem Jahr, in dem das Vor-Corona-Niveau übertroffen wurde.

08.11.2023          Resonanztourismus ist kein Luxusthema einer hippen Großstadtbevölkerung (Destinet)
Das Thema Resonanztourismus wird in der Branche viel diskutiert. Im Tourismus hat vor allem das Zukunftsinstitut den Begriff aufgegriffen. Anja Kirig gehört zum Netzwerk des von Matthias Horx gegründeten Zukunftsinstituts und klärt uns über die Hintergründe des Begriffs auf.

02.11.2023          Hälfte der Deutschen setzt auf Mobilitätsapps (bitkom)
Unter den 16- bis 29-Jährigen haben sogar 72 Prozent Mobilitätsapps auf dem Smartphone installiert. Einfache Bedienbarkeit und Preisvergleiche sind dabei besonders wichtig.
Über die Hälfte nutzt gleich mehrere Mobilitätsapps.

24.10.2023          Tourismus im August 2023 in Niedersachsen (LSN)
Übernachtungen wurden mit einem Rückgang von 2,9% im Vergleich zum August 2022 verzeichnet. Gäste aus den Niederlanden buchten über 185.000 Übernachtungen. Und es gab ein Plus von 11,2% bei den Gästen von Januar bis August gegenüber dem Vergleichszeitraum 2022.

24.10.2023          Erholung des Konsumklimas lässt weiter auf sich warten (GfK)
Die Verbraucherstimmung in Deutschland zeigt im Oktober ein gemischtes Bild und damit keinen klaren Trend. Die Konjunkturerwartung legt leicht zu und die Einkommenserwartung muss Einbußen hinnehmen, während sich die Anschaffungsneigung nahezu unverändert zeigt.

11.10.2023          Tourismus in Deutschland im August (Destatis)
Im August 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 57,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 1,9 % weniger als im August 2022.

27.09.2023          Konsumklima: Keine Erholung in Sicht für 2023 (GfK)
Nach einer insgesamt negativen Entwicklung im Vormonat, geht die Verbraucherstimmung in Deutschland im September erneut leicht zurück. Die Konjunkturerwartung legt zwar etwas zu und auch die Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung verzeichnen minimale Zuwächse.

27.09.2023          Tourismus im Juli 2023 in Niedersachsen (LSN)
Der Juli 2023 brachte dem niedersächsischen Tourismus einen Rückgang bei der Zahl der Gäste und der Übernachtungen. Im Juli 2023 kamen insgesamt über 1,6 Mio. Gäste nach Niedersachsen die Urlaub machten oder geschäftlich unterwegs waren. Dies entsprach einem Rückgang von 2,3% gegenüber dem Juli 2022.

11.09.2023          Tourismus in Deutschland im Juli (Destatis)
Im Juli 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 57,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Das waren 1,4 % mehr als im Juli 2022. Gegenüber Juli 2019, dem Vergleichsmonat vor der Coronapandemie, lagen die Übernachtungszahlen im Juli 2023 um 2,9 % niedriger.

07.09.2023          Statistiken zur Hotellerie in der DACH-Region 2023 (TrustYou)
Das DACH-Bewertungsvolumen erreichte in Q2 2023 96,6 % des Stands vor der Pandemie und verzeichnete einen Anstieg von 14,1 % im Vergleich zu Q2 2022.

29.08.2023          Evaneos Studie “Wie Unternehmen und Bildungsinstitutionen verantwortungsbewusstes Reisen in Deutschland fördern können” (Evaneos)
Laut der Studie sind 66 Prozent der Deutschen der Meinung, dass die gesellschaftlichen Pfeiler Wirtschaft und Bildung, umweltfreundliches und verantwortungsvolles Reisen erschweren.

29.08.2023          Konsumklima weiterhin im Auf und Ab auf niedrigem Niveau (GfK)
Nach einer insgesamt stabilen Entwicklung im Vormonat muss die Verbraucherstimmung in Deutschland im August wieder einen Rückschlag hinnehmen. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung sind rückläufig.

29.08.2023          Tourismus im Juni 2023 in Niedersachsen (LSN)
Im ersten Halbjahr 2023 stieg die Zahl der Gäste und der Übernachtungen deutlich über das Vorjahresniveau. Mit über 6,9 Mio. angekommenen Gästen lag das Ergebnis um 18,5% über dem Wert des entsprechenden Zeitraums des Jahres 2022.

21.08.2023          Tourismus in Deutschland während der Pandemie – welche regionalen Besonderheiten zeigen sich? (Destatis)
Der Tourismus in Deutschland war während der Coronapandemie durch verschiedene Einschränkungen von Reisemöglichkeiten beeinflusst. Dies schlug sich beispielsweise in der Anzahl der Gästeübernachtungen nieder: So ging deren Zahl bundesweit von nahezu 500 Millionen im Jahr 2019 auf etwas mehr als 300 Millionen in den Jahren 2020 und 2021 zurück. Das entspricht einem Rückgang von jeweils fast 40,0 Prozent.

15.08.2023          Tourismusatlas Deutschland (Destatis)
Neuer Tourismusatlas ist im Statistikportal online erschienen. Ergebnisse aus dem Tourismus werden deutschlandweit in einer Karte interaktiv dargestellt und zeigt regionale Unterschiede der Hotellerie, Saisonalität und die Bedeutung ausländischer Gäste für die Jahre 2018 bis 2022.

11.08.2023          Tourismus in Deutschland im Juni 2023 (Destatis)
Im Juni 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 49,5 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 1,1 % mehr als im Juni 2022.

31.07.2023          Konsumklima holt Verluste des Vormonats wieder auf (GfK)
Nach einem leichten Rückgang im Vormonat stabilisiert sich die Verbraucherstimmung im Juli wieder. Die Einkommensaussichten legen moderat zu, während die Konjunkturerwartung und die Anschaffungsneigung nahezu unverändert gegenüber Juni sind.

27.07.2023          Sommerplus zum Vorjahr schmilzt weiter ab (TDA)
Im Juni 2023 bleibt das Buchungsaufkommen für diesjährige Sommerurlaube – wie schon im April und Mai – unter dem starken Kurzfristgeschäft im vergangenen Jahr (in Umsatz: -14 Prozent). Kumuliert weist die Sommersaison 2023 zum Vorjahr damit aktuell noch ein Umsatzplus in Höhe von 15 Prozent auf – 7 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

27.07.2023          Wohin reisen die Deutschen am liebsten? (Statista)
Die Deutschen reisen gerne und viel. Bei der Auswahl ihrer Reiseziele im Ausland sind sie dabei offenbar wenig flexibel, wie die Statista-Animation auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamts vermuten lässt. So liegen Österreich und Italien über den betrachteten Zeitraum hinweg immer an der Spitze.

26.07.2023          Harz, Heide und Küste – gemischte Bilanz nach erster Sommerferien-Hälfte (Tageskarte)
Niedersachsens Urlaubsregionen sehen zur Halbzeit der Sommerferien bei den Buchungszahlen teils noch Luft nach oben. Weil Urlaube immer kurzfristiger gebucht werden, setzen Harz, Heide und Küste auch auf die zweite Ferienhälfte.

26.07.2023          Tourismus im Mai 2023 in Niedersachsen (LSN)
Auch im Mai 2023 hielt der Wachstumstrend im niedersächsischen Tourismus an. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) teilt dazu mit, dass im Mai nahezu 1,6 Mio. Gäste in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben eingecheckt haben. Im Vergleich zum Mai 2022 entsprach dies einem Zuwachs von 11,3%.

26.07.2023          Mit welchem Reisegepäck reisen die Deutschen? (marktforschung.de)
Die Sommerferien sind in Deutschland im vollem Gange. Egal wie die Leute verreisen, eine Sache haben sie alle gemeinsam: Sie nehmen Reisegepäck mit auf ihren Trip. Aber welchem Koffer schenken Reisende ihr Vertrauen?

21.07.2023          TN-Deutschland Magazin (TN-Deutschland)
Inhalte u.a. -Künstliche Intelligenz, DZT Knowledge Graph, Thema Onlinebuchungen, Niedersachsen Maßnahmen aus Klimaanpassungsprojekt beginnen und vieles mehr

18.07.2023          Auslandsflüge im 1. Halbjahr 2023 um 24,9 % teurer als im Vorjahreshalbjahr % (Destatis)
Im Zuge insgesamt steigender Preise haben sich Flugtickets und Pauschalreisen für Verbraucherinnen und Verbraucher überdurchschnittlich verteuert. Sowohl für Flugtickets als auch für Pauschalreisen sind die Preise schon seit Ende der corona-bedingten Reisebeschränkungen sehr stark gestiegen: so lagen die Preise für Flugtickets im 1. Halbjahr 2023 sogar um 52,6 % höher als im stark von der Pandemie geprägten 1. Halbjahr 2021.

17.07.2023          78 % mehr Reisen ins Ausland im Jahr 2022 als im Vorjahr, aber 13 % weniger als vor Corona (Destatis)
Im Jahr 2022 haben Reisende aus Deutschland insgesamt 222 Millionen Privat- und Geschäftsreisen mit mindestens einer Übernachtung im In- oder Ausland unternommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 24 % mehr als im stark von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2021, aber 15 % weniger als im Vorkrisenjahr 2019.

11.07.2023          Tourismus in Deutschland im Mai 2023 (Destatis)
Im Mai 2023 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 47,0 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Es wurden im Mai 9,2 % mehr Übernachtungen als im Vorjahr verzeichnet und das Vor-Corona-Niveau mit 5,8% übertroffen.

04.07.2023          Lust auf Reisen immer noch sehr hoch (VIR)
Die meisten Deutschen wollen auf Reisen nicht verzichten. Dies ist eines der Ergebnisse, das der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) in Zusammenarbeit mit der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) sowie mit dem Technologie-Dienstleister ta.ts GmbH ermittelt hat

04.07.2023          Deutsche Nord- und Ostseeinseln 2022: eine Übersicht (LSN)
Spiekeroog war die Insel 2022 mit den meisten Übernachtungen je Einwohnerin bzw. Einwohner, was die sogenannte Tourismusintensität widerspiegelt. Im vergangenen Jahr kamen rund 483 Gästeübernachtungen auf eine gemeldete Person. Ähnlich hohe Werte gab es auf den beiden westlich gelegenen Inseln Baltrum und Langeoog (433 und 423 Übernachtungen).

 

 

Ansprechpartner der TMN:

 

Robert Wenzel (TMN)©Quelle: TMN / Henning Scheffen Photography

Robert Wenzel
Leiter Nachhaltigkeit und Marktforschung
Telefon: +49 (0) 511 / 27048836
E-Mail: wenzel@tourismusniedersachsen.de

 


Petra Ahrens
Managerin Marktforschung / Monitoring
Telefon: +49 (0) 511 / 27048832
E-Mail: ahrens@tourismusniedersachsen.de

Teilen über: