Klimainformationssystem für Reiseregionen

22. Juli 2020

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Auch die Tourismusbranche spürt bereits heute vielerorts die Auswirkungen eines veränderten Klimas. Um dem Klimawandel und seinen Folgen entschlossen entgegenzutreten, ist es notwendig die Grundlagen des Klimawandels zu kennen und zu verstehen. Aus diesem Grund hat das Umweltbundesamt (UBA) das Klimainformationssystem „Klimawandel und Tourismus“ entwickelt. Dieses wichtige Werkzeug ist auf der Themenseite „Anpassung an den Klimawandel im Tourismus“ des UBAs eingebettet und richtet sich an Destinationsmanager*innen und Interessierte.

Das Onlineinformationssystem bietet anschauliche Informationen über vergangene, gegenwärtige und zukünftige Klimaentwicklungen für die deutschen Reiseregionen. Anhand von interaktiven Karten, Tabellen und Zeitreihen wird aufgezeigt, wie sich das Klima in den vergangenen Jahren (Zeitraum 1961 bis 2019) in den deutschen Reiseregionen bereits verändert hat. Zudem werden in dem Informationssystem Prognosen durch verschiedene Klimaprojektionen für die Zukunft (Zeiträume 2030 bis 2060 sowie 2070 bis 2100) dargestellt. Durch verschiedenen Klimakennzahlen (u.a. Anzahl der Starkregentage, Anzahl der Trockentage, Jahresniederschläge) lassen sich die klimatischen Veränderungen in den Reiseregionen visuell wahrnehmen.

Das Onlineinformationssystem „Klimawandel und Tourismus“ finden Sie unter: https://gis.uba.de/maps/resources/apps/tourismus/index.html?lang=de


Autor(in): Robert Wenzel
Qualitätsmanager Nachhaltigkeit
E-Mail: wenzel@tourismusniedersachsen.de
Telefon: +49 (0) 511 / 27048836
Kategorien: Allgemein · Themen
Teilen über:

Weitere Artikel