Landtag beschließt Klimaschutzgesetz für Niedersachsen

10. Dezember 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Janis Mayer

Der niedersächsische Landtag hat im Dezemberplenum am 09.12.2020 das geplante Klimaschutzgesetz verabschiedet. Das Klimaschutzgesetz sieht eine Klimaneutralität Niedersachsens bis 2050 vor. Zudem soll der gesamte Energiebedarf Niedersachsens bis 2040 aus erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Darüber hinaus wurde eine Änderung der Landesverfassung beschlossen und somit die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung zum Staatsziel erklärt. Zur Umsetzung der Klimaschutzziele hatte sich die Landesregierung vor kurzem auf ein umfassendes Förderprogramm für mehr Klimaschutz verständigt.

Ein besonderes Augenmerk legte Umweltminister Olaf Lies (SPD) in seiner Rede vor dem Landtag auf das Thema Klimaanpassung: “Klimafolgenanpassung ist eine der ganz großen Herausforderungen. Weil selbst wenn es uns gelingt mit allen Instrumenten, die wir haben (…) Klimaschutzziele zu erreichen, werden wir in der Notwendigkeit bleiben, dass wir den Herausforderungen des Klimawandels begegnen. Zum Schutz der Menschen, die dort leben, zum Schutz der Wirtschaft, die wir halten müssen und zum Schutz aller Beteiligten.”

Die Pressemitteilung zum Klimaschutzgesetz des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) ist abrufbar unter: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/lies-das-ehrgeizigste-klimagesetz-in-ganz-deutschland-fur-zukunftige-generationen-195351.html

Die Rede von Umweltminister Olaf Lies zum Klimaschutzgesetz im niedersächsischen Landtag finden Sie als Video unter: https://www.youtube.com/watch?v=2b1CR3H8lnU&feature=youtu.be


Autor(in): Robert Wenzel
Qualitätsmanager Nachhaltigkeit
E-Mail: wenzel@tourismusniedersachsen.de
Telefon: +49 (0) 511 / 27048836
Kategorien: Allgemein · Themen
Teilen über:

Weitere Artikel