Menü

Beherbergungszahlen für den Juni 2021 kompakt zusammengestellt

3. September 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Auch wenn sich seit April regional im Reiseland Niedersachsen hier und da Tendenzen der Erholung zeigten, reichten diese noch nicht aus um den Stand von 2019 zu erreichen. Das Reiseverhalten wurde im ersten Halbjahr 2021 weiter von der Corona-Pandemie bestimmt.  Zu knapp 30 Prozent wurden die Ankunftszahlen von 2019 erreicht, bei den Übernachtungen waren es knapp 40 Prozent.

Von Januar bis Juni besuchten über 2,1 Mio. Gäste (-38,9 %) niedersächsische Destinationen und generierten 8,1 Mio. (-23,8 %) Übernachtungen. Die Verlustraten der niedersächsischen Reisegebiete haben sich zum Vorjahreszeitraum halbieren können. Seit April konnten alle Regionen meist zweistellige Zuwächse bei Ankünften und Übernachtungen verzeichnen.

Durch die Pandemie ausgefallene Messen und Veranstaltungen beeinflussten weiter das Reisegeschehen aus dem Ausland. So kamen über 94.000 (-62,9 %) Gäste aus dem Ausland nach Niedersachsen und generierten über 385.000 (-46,2 %) Übernachtungen. Der einzige positive Zuwachs mit +5,8 Prozent  (+5.547 Übernachtungen) war im ersten Halbjahr aus Polen zu beobachten.

Im aktuellen Monatsbooklet finden Sie kompakt zusammengefasst eine Vielzahl an Übernachtungsstatistiken für den Zeitraum Januar bis Juni 2021. Themen sind unter anderem Übernachtungen in den Bundesländern, Übernachtungen in den niedersächsischen Reisegebieten sowie der Incoming-Tourismus.

 

Marktdatenbooklet Juni 2021 (3.5 MiB)

 


Kategorien: Allgemein · Marktforschung
Teilen über:

Weitere Artikel