Menü

25 Jahre Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Beitragsbild: HamelnMarketing

Über 100 Jahre gibt’s schon den Verkehrsverein Hameln, der bis 1996 alleiniger Träger der touristischen Aktivitäten war.  Zum 1. Juli 1997 – also vor genau 25 Jahren – wurde die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) gegründet. Sie war eine der ersten GmbH’s im Tourismus in Deutschland.
Was ist seitdem geschehen?

Die Bündelung der Marketing-Aktivitäten in der Rattenfängerstadt war die wesentliche Triebfeder, denn bis dahin waren Tourismus, damals als Fremdenverkehr tituliert, und das aufkeimende Citymarketing noch losgelöst voneinander. Erst recht die Eröffnung des neuen Tagungszentrums WB-Z machte ein integriertes Marketing erforderlich. Die Stadt Hameln und der Verkehrsverein Hameln e.V. als Gesellschafter gründeten ihre Tochter und machten sich sogleich ans Werk:

Um die touristischen Organisationsstrukturen in Hameln und in der Region zu verbessern, die Zentralität der Rattenfängerstadt für das Weserbergland zu steigern, plante die HMT als Bauherr und als Geschäftsbesorger für die Stadt das neue Infocenter Hameln-Weserbergland. Das – kurz Infocenter genannte und energetisch optimierte – Glasgebäude eröffnete an prädestinierter Stelle pünktlich zur EXPO 2000 in Hannover und fungiert seitdem als zentrale Anlaufstelle für Gäste. Hier werden auch die Aktivitäten der HMT, der Dehoga und des Weserbergland Tourismus, früher auch der Schifffahrts-Gesellschaft zentralisiert.

Ein wesentliches Marketing-Ziel ergab sich aus der Untersuchung der UNI Göttingen, die Hameln seinerzeit eine „antiquierte“ Darstellung der Rattenfängersage unter die Nase hielt. Die HMT legt seitdem einen wesentlichen Schwerpunkt auf den Aufbau der Dachmarke Rattenfängerstadt Hameln, mit folgenden Inhalten:

  • Weiterentwicklung des traditionellen Rattenfängerspiels u.a. durch eine externe dramaturgische Begleitung;
  • Entwicklung des Musicals „RATS“ als Veranstalter, ebenfalls zum Beginn der EXPO in Hannover, mit der Blickrichtung hin zu jüngeren Zielgruppen;
  • Stärkere personelle Präsenz des Rattenfängers durch Casting und Ausbildung mehrerer Darsteller;
  • Logo-Weiterentwicklung und Markenführung;
  • Die „dunkle Seite“ des Rattenfängers als zweites inhaltliches Standbein anlässlich der 725 Jahrfeier unter dem Motto „Geheimnis, Magie und Verführung“;
  • Bewerbung als Immaterielles Kulturerbe der UNESCO als Geschäftsbesorger für die Stadt Hameln;

Die Entwicklung eines City-, später Stadtmarketing-Prozesses für die Stadt Hameln war ein ganz wesentlicher, aber zunächst auch steiniger Weg. Mehrere Stadtmanager und Stadtmarketing-Projekte waren nötig, um ein ganzheitliches und durch rund 300 Stadtmarketing-Mitglieder getragenes Konzept zu entwickeln. Zu den inhaltlichen Schwerpunktthemen der letzten zehn Jahre zählen die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Leitveranstaltungen wie z. B.  „Mystica Hamelon“, das Wein- und Pflasterfest oder der Weihnachtsmarkt, dem das Stadtmarketing nicht nur Programm und Vermarktung widmet, sondern mit einer neuen Beleuchtung auch wichtige Impulse versetzte. Parallel wird das Flächenmanagement aktiviert und die Lasergestützte Besucherzählung eingeführt sowie die “Fette Beute” als neuer Hamelner Einkaufsgutschein ins Leben gerufen.

Die Integration des Weserbergland-Zentrums und der Rattenfänger-Halle in die gemeinsame Vermarktung der HMT wurde konsequent vorangetrieben. Auch wenn sich die Konkurrenz-Situation hier deutlich verschärft hat und seitdem Bundesliga-Handball oder Leitmessen wie die Soltec entfallen sind, ziehen Tagungen, Ausstellungen, Gesellschafts- und private Feierlichkeiten immer noch zahlreiche Gäste in die Rattenfängerstadt.  Aus einer Hand gestaltet die HMT nicht nur die Vermietung von Räumen, sondern sorgt ggf. für Unterstützung beim Rahmenprogramm, der Pressearbeit, der Vermittlung von Hotelzimmern o.ä.

Auf der Suche nach einem weiteren inhaltlichen Standbein gibt die HMT seit zehn Jahren das mittelfristige Ziel der Etablierung der Marke „MusicalWinter Hameln“ aus. In der Kooperation mit Spotlight Musicals aus Fulda und zahlreichen Unterstützern vor Ort gelang es, Top-Musicalproduktionen wie „Die Päpstin“, „Die Schatzinsel“, „Friedrich“, „Medicus“ und in diesem Winter „Robin Hood“ ins Theater Hameln zu holen. In der Kombination mit dem Weihnachtsmarkt Hameln sieht die HMT hier eine große Chance zur Profilierung für die Stadt. U.a. wurde die HMT für diesen durchaus risiko-behafteten, aber innovativen Ansatz mit dem Deutschen Tourismuspreis 2013 ausgezeichnet.

Alles kann man nicht aufzählen: Aber in 25 Jahren gab’s immer mal besondere Highlights. Dazu gehörte die Fußball-WM 2006 in Deutschland. Dank einer erfolgreichen Bewerbungsmappe logierte das französische Nationalteam im gerade eröffneten Schlosshotel Münchhausen in Aerzen und führte Pressekonferenzen und offene Trainingseinheiten in Hameln durch. 2009 stieg nicht nur der „Tag der Niedersachsen“ in der Rattenfängerstadt. Die dunkle Rattenfänger-Kampagne, die in einer starken Laser-Show an der Weser ihren Höhepunkt fand, bereicherte das Landesfest und begeisterte 300.000 Besucher.

Etliche Preise und Auszeichnungen hat die HMT in 25 Jahren eingeheimst. Ausruhen kann man sich angesichts eines verschärften Wettbewerbes und gestiegener Gästeanforderungen beileibe nicht. Forciert wird zunehmend die Einbindung Hamelns in überregional oder international tätigen Kooperationen, um noch mehr Schlagkraft zu gewinnen. Mit dem gemeinsamen Webauftritt unter der Domain hameln.de hat die HMT mit der Stadt Hameln vor fünf Jahren einen langen inhaltlichen Prozess abgeschlossen und erstmalig für einen ganzheitlichen und emotional-illustrierten Auftritt der Stadt gesorgt.

Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus sind zukünftig weitere Anstrengungen nötig.
Eine im Jahr 2020/2021 in Auftrag gegebene Analyse „Wirtschaftsfaktor Tourismus“ bescheinigt Hameln für das Jahr 2019 – also das letzte Vor-Corona-Geschäftsjahr

  • rund 4,55 Mio. touristische Aufenthaltstage. Sie unterteilen sich in 4,1 Mio. Tagesreisen ohne Übernachtung und rund 450.000 Übernachtungen, hälftig in Hotels und in der Parahotellerie bringen knapp 150 Mio. Euro Brutto-Umsatz pro Jahr in Hameln. Das sichert wichtige Einnahmen für Betriebe und Steuereinnahmen der Stadt. Der Einkommensbeitrag von 66,8 Mio. Euro netto entspricht damit einem Äquivalent von rund 2.780 Personen, die durch den Tourismus ein Primäreinkommen erzielen.

Nach dem Spitzenergebnis 2019 kam mit der Corona-Pandemie die Krise. Aktuell steht der Städtetourismus infolge der Corona-Krise vor großen Herausforderungen, gerade mit Blick auf die Bereiche Individualisierung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Hier werden aktuell gemeinsam innovative Ideen entwickelt, damit der Städtetourismus für Hameln auch weiterhin ein starker Wirtschaftsmotor bleibt und insbesondere unsere Innenstadt als lebendiger Mittelpunkt für Einheimische und Besucher den neuen Anforderungen gerecht wird.
„Hameln – Komm, wie Du bist“ wird in diesem Zusammenhang schon im zweiten Jahr vom Stadtmarketing als ein überregional sehr positiv wahrgenommenes Leitprojekt zur Innenstadt Revitalisierung organisiert. Es gehört zu dem Förderprojekt „Perspektive Innenstadt“ des Landes Niedersachsen, an dem sich die Stadt Hameln beteiligt. In einem zweiten Antrag werden die notwendigen touristischen Eckdaten überprüft. Die Stichworte heißen hier ein neues „Kultur-Touristisches Gesamtkonzept“ sowie die Digitalisierung – den Rattenfänger als Augmented Reality, den Kauf und Betrieb von digitalen Informationsterminals, aber auch die digitale Transformation für das Unternehmen HMT und seine MitarbeiterInnen. Denn die sind es letztlich, die mit Ihrer Erfahrung und Leidenschaft auch in schwierigen Zeiten den Erfolg erst möglich gemacht haben.

Organe der Gesellschaft

Aufsichtsrat

Dem Aufsichtsrat haben im Geschäftsjahr angehört:

  • Lars Kocea, Vertriebskoordinator – Vorsitzender
  • Frank Borris Baum Vorstand car akustik GmbH – stellvertretender Vorsitzender
  • Hermann Aden, Stadtbaurat Stadt Hameln
  • Claudio Griese, Oberbürgermeister
  • Gabriele Güse, Hotelier
  • Wolfgang Meier, Dipl.-Pädagoge
  • Claudia Reisch, GF DWZ Verlagsgesellschaft
  • Gerd Wolfgang Beck, Ratsherr
  • Elke Meyer, Kauffrau

Gesellschafterversammlung

Die Gesellschafterversammlung setzt sich im Berichtsjahr aus gewählten Vertretern des Vorstandes des Stadtmarketing- und Verkehrsvereins Hameln e.V. sowie den folgenden, vom Rat der Stadt Hameln entsandten Vertretern, zusammen:

  • Andreas Breitkopf, Stadt Hameln Abteilungsleiter Finanzen
  • Gerhard Paschwitz, Polizeibeamter a.D.
  • Jens Laparose, Kaufmann
  • Gabriele Güse, Hotelier
  • Anett Dreisvogt, Sekretärin
  • Gerd Siepmann, Veranstaltungskaufmann

Geschäftsführung: Harald Wanger (Vorsitz) und Dennis Andres

 

Ansprechpartnerin:

Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Anastasia Patsiarizis
PR-Assistenz
Tel.  +49 (0) 5151 9578-29
E-Mail: Anastasia.Patsiarizis@hameln-tourismus.de



Kategorien:
Allgemein · Partner


Als PDF speichern
Seite Teilen Über: