Menü

Beherbergungszahlen für den April 2022 kompakt zusammengestellt

Durch weitgehende Corona-Lockerungen für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe erholte sich der Tourismus in Niedersachsen in den ersten vier Monaten weiter. Zuwachsraten im dreistelligen Bereich bei den Ankünften (+ 284,7%) und Übernachtungen (+ 189,5 %) waren für den Zeitraum Januar bis April zu beobachten. Der Stand von 2019 wurde jedoch immer noch nicht erreicht.

Im Zeitraum Januar bis April besuchten über 2,7 Millionen Gäste Niedersachsen und generierten knapp 8,9 Millionen Übernachtungen. Trotz starker Zuwachsraten zum Vorjahreszeitraum wurde bei den Ankünften das Vorkrisenniveau erst zu 71 Prozent und bei den Übernachtungen zu 80 Prozent erreicht. Die höhere Aufenthaltsdauer aus dem Vorjahreszeitraum ist 2022 weiter rückläufig und von 4,3 Tagen (2021) auf 3,2 Tage (2022) gesunken.

Mit den im April liegenden Osterferien wuchsen für den Zeitraum Januar bis April die Ankünfte bis zu vierstellig (Ostfriesische Inseln +1.440,2%) und bei den Übernachtungen mindestens zweistellig in den niedersächsischen Reisegebieten. Den stärksten Zuwachs bei den Übernachtungen verzeichneten die Ostfriesischen Inseln (+523,4%, +859.588), gefolgt von der Nordseeküste (+378,6%, +1.164.259 ÜN) und dem Harz (+313,8%, +741.966 ÜN).

Aus dem Ausland besuchten über 200.000 Gäste Niedersachsen und generierten über 563.000 Übernachtungen. Trotz dreistelliger Zuwachsraten bei den Ankünften und Übernachtungen wurde das Vorkrisenniveau von 2019 noch nicht erreicht.  Die größten Zuwächse aus dem europäischen Raum verzeichnete Schweden bei den Ankünften (+1.000,4%) und Übernachtungen (+584,4%). Trotz guter Zuwachsraten erholten sich die Auslandsmärkte von Januar bis April deutlich langsamer im Vergleich zum Inlandsmarkt.

In fast allen Beherbergungskategorien waren bis zu dreistellige Übernachtungszuwächse zu beobachten, besonders auf Campingplätzen (+1.396,9% ÜN, + 638.826 ÜN) und Ferienhäuser-/wohnungen (+511,4% ÜN, +1.237.788 ÜN) waren die Zuwachsraten besonders hoch. In Coronazeiten bevorzugt individuell zu reisen mit größeren Abstandsmöglichkeiten ist weiterhin ein Reisetrend.

Im aktuellen Monatsbooklet finden Sie kompakt zusammengefasst eine Vielzahl an Übernachtungsstatistiken für den April 2022. Themen sind unter anderem Übernachtungen in den Bundesländern, Übernachtungen in den niedersächsischen Reisegebieten sowie der Incoming-Tourismus.

 

Marktdatenbooklet Januar - April 2022 (2.2 MiB)

 

 



Kategorien:
Marktforschung


Als PDF speichern
Seite Teilen Über: