Menü

Übersicht der im zweiten Quartal 2022 erschienenen Marktforschungs-Studien

Beitragsbild: TMN/ Janis Meyer

Im zweiten Quartal 2022 sind einige Studien zum Thema Marktforschung im Tourismus erschienen. Eine Auswahl hat Ihnen die TMN im Folgenden zusammengestellt.

 

Studien zum Reisemarkt allgemein:

 

Zahlen Daten Fakten 2021 (Quelle: DTV)

  • Basis: Die jährliche Publikation beinhaltet zahlreiche Studien des Reisemarktes aus den Jahren 2019 bis 2021.
  • Intro: Es gibt einen Überblick und eine Bilanz des zweiten Pandemiejahres in Deutschland. So fand nur eine minimale Erholung gegenüber dem ersten Pandemiejahr statt, mit anhaltenden Rückgängen besonders bei ausländischen Gästen.

 

Tourismusakzeptanz in der Wohnbevölkerung (Quelle: Deutsches Institut für Tourismusforschung, FH Westküste)

  • Basis: National repräsentative Online-Befragung in Deutschland an 3.000 Personen, repräsentativ nach Alter, Geschlecht, Bundesländern, Alter ab 18 bis 75 Jahre, Erhebungszeitraum 24. September bis 30. September 2021.
  • Intro: Verschiedene Fragestellungen zur Tourismusakzeptanz werden untersucht. Welche negativen Effekte des Tourismus werden für den eigenen Wohnort erkannt und wie haben sich diese seit 2019 verändert? Auch welche Maßnahmen nötig sind, um negative Effekte abzumildern. So sind in Coronazeiten z.B. verstärkt Verhaltensregeln /-tipps für Touristen gefordert. Auch die Forderung Besucherzahlen zu begrenzen, ist zu 2019 deutlich gestiegen.

 

Destination Brand Business (Quelle: inspektour, FH Westküste)

  • Basis: National repräsentative Online-Befragung an 3.000 Geschäftsreisenden. Berücksichtigt wurden Geschäftsreisende im Alter von 18 bis 75 Jahren mit mindestens einer Übernachtung innerhalb der letzten drei Jahre, Erhebungszeitraum Dezember 2021 bis Februar 2022.
  • Intro: Messung der Markenstärke und Kompetenz für geschäftliche Anlässe von 33 Geschäftsreisezielen in Deutschland werden vorgestellt.

 

Künstliche Intelligenz im Deutschlandtourismus (Quelle: DZT)

  • Intro: Vorgestellt wird ein Überblick über die Herkunft und Nutzung von Daten die für Anwendungen mit künstlicher Intelligenz im touristischen Umfeld benötigt werden, bzw. genutzt werden können. Neben Besucherlenkung in touristisch stark genutzten Regionen, individuellen Informationen für den Gast gibt es viele weitere Anwendungsmöglichkeiten. So sehen 70 Prozent der deutschen Unternehmen künstliche Intelligenz als Chance.

 

Neustart 2022 (Quelle: DEHOGA)

  • Basis: Statistisches Bundesamt, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Industrie und Handelskammer, DEHOGA
  • Intro: Es wird eine Corona-Bilanz der Jahre 2020 bis 2022 für die Bereiche Umsatzentwicklung in der Hotellerie und im Gaststättengewerbe, der Entwicklung der Übernachtungen und den Beschäftigungszahlen gezogen.

 

Studien zum Thema Camping:

 

Campingreisen und Campinginteresse der Deutschen in Zeiten der Corona-Pandemie (Quelle: Deutsches Institut für Tourismusforschung, FH Westküste)

  • Basis: Online-Befragung über das Feldinstitut respondi wurden im November/Dezember 2021 insgesamt 13.579 deutschsprachige, in Privathaushalten in Deutschland lebende Internetnutzer ab 18 Jahre befragt
  • Intro: Campingreisetätigkeit und das Campinginteresse der Deutschen in Zeiten der Corona-Pandemie wurden näher untersucht. So gaben 13,9 Prozent der Befragten an, seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 mindestens eine Campingreise mit vier und mehr Übernachtungen unternommen zu haben. Zu den Befragten gehörten sogar 15,7 Prozent Neu-Camper von denen sich 53,5 Prozent durch die Pandemie bewusst für eine Campingreise entschieden haben.

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch unter Studien zum Tourismus und Aktuelles aus der Marktforschung.



Kategorien:
Marktforschung


Als PDF speichern
Seite Teilen Über: