Menü

Überraschungssieger: Hameln gewinnt den Destination Award 2022

Beitragsbild: Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Die Stadt HAMELN wurde am 6. September 2022 beim Travel Industry Club als Destination 2022 ausgezeichnet. Mit der aufmerksamkeitsstarken Kampagne zur Belebung der Innenstadt „Hameln. Komm, wie Du bist“, ist es der niedersächsischen Stadt gelungen, sich gegen starke Konkurrenten, wie Italien, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Obertauern und Andermatt durchzusetzen. Der Travel Industry Club verleiht jährlich Awards in unterschiedlichen Kategorien. Unter dem Motto „Change“ waren unter anderem Konzepte zum Restart und zur Nachhaltigkeit gefragt. Bei der Gala auf dem Campus Kronberg bei Frankfurt hat die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) gestern Abend den Preis entgegengenommen.

„Wir sind nicht nur überrascht – das wäre stark untertrieben – sondern wir freuen uns riesig über den Gewinn des Destination Award“, so Dennis Andres, Geschäftsführer Stadtmarketing Hameln, zum Erfolg der Kampagne. „Dass wir gegen ein Land und zwei Bundesländer die Nase vorn hatten, unterstreicht, dass wir mit unserem bunten Auftritt nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern auch Ergebnisse erzielen können. Wir wollen mit der Inszenierung die Menschen nach Corona wieder zusammenbringen, damit Handel und Gastronomie fördern und ein Verständnis für die Botschaft erreichen. Dieser Preis bedeutet uns sehr viel: Er spiegelt unsere Visionen wider und ist eine großartige Bestätigung für ein echtes Herzensprojekt.“

Für die konsequent nachhaltige Kampagne „Hameln. Komm, wie du bist“ wurde eigens ein visuelles Konzept entwickelt, Stadtmobiliar und Spielgeräte im Aktionsdesign gebaut, ein Kulturprogramm auf die Beine gestellt und die Innenstadt so in den Sommermonaten in eine Art Freizeit- und Erlebnispark im bunten Konfetti-Design verwandelt. Auch die weltbekannte Sage wurde nicht vergessen. Auf dem für das Projekt angefertigten Stadtmobiliar im Konfettidesign können die Gäste direkt neben den Rattenfänger-Figuren platznehmen, während sie zeitgleich an den Solar-Ladestationen ihre mobilen Geräte oder E-Bikes aufladen. Das Mobiliar wurde komplett mit Pflanzen ausgestattet, die an markanten Plätzen der Stadt als Schattenspender dienen, über die Verdunstung für Abkühlung sorgen und damit das Stadtklima verbessern. Die neu geschaffenen Räume dienen als Kulturankerplätze, es finden mehrmals in der Woche kleinere Konzerte statt, wobei die Bänke zur Bühne werden und als Mischbereiche zwischen Gastronutzung und Selbstversorgung dienen. Pop-Up-Spielplätze mit nachhaltigen Wasserspiel-Fontänen, Pumptrack und Hochseilgarten, ergänzt durch Spielgeräte wie Tischtennis, Tischkicker und Schach, machen die Innenstadt zum Freizeitpark. Die Einbindung der Innenstadt-Händler erfolgt über Gewinnlose, dabei können Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 17.500 Euro als Dankeschön für den Einkauf in Hameln gewonnen werden. Konzept und Umsetzung erarbeitete die HMT mit Katrin Legandt und ihrem Kreativnetzwerk.
Überzeugt hat die Jury das Konzept in den Bereichen Nachhaltigkeit, Restart und Kundenansprache.

Auch Claudio Griese, Oberbürgermeister Hameln, ist vom Erfolg der Kampagne begeistert: „Der Einzelhandel ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Doch neben der wirtschaftlichen Förderung gilt es, die Menschen auch emotional zu begeistern. Kein finanzielles Rettungspaket kann leisten, was „Hameln. Komm wie du bist.“ unserer Stadt gebracht hat: Freude. Freude am Leben vor der eigenen Haustür. Freude am Miteinander. Freude am Einkaufen, an den kleinen Läden, am direkten Kontakt. So ungewöhnlich dieser Ansatz zunächst klang, so sehr hat unsere Stadt genau diesen gebraucht. So bunt kann Wirtschaftsförderung sein: Man trifft sich auf eine Partie Schach unterm türkisfarbenen Bogen, ein Eis von der Eisdiele an der Ecke in der Hand, ein Kaffee vom Barista dazu und der Nachwuchs bekommt noch schnell eine neue Badehose, um auf dem Pop-up-Spielplatz toben gehen zu können. Hameln hat seinen Weg zur Belebung der Innenstadt gefunden: Wir haben sie zu einem einzigen, großen Spielplatz gemacht!“

Dennis Andres, Geschäftsführer Stadtmarketing Hameln, hebt die positive emotionale Wirkung auf die Menschen hervor: „Tatsächlich verlieben sich viele Hamelner neu in ihre Innenstadt, und das übertrifft alle Erwartungen. Die Frequenz- und die Aufenthaltsdauer steigt, eines unserer wichtigsten Ziele. Nicht Mitleid und Appelle an das Gewissen sind der Schlüssel zur Rettung der Innenstädte, sondern dauerhafte emotionale Inszenierungen –abseits des reinen Konsumgedankens – die dazu führen, dass man im scheinbar bekannten das überraschend Neue entdeckt.“

Bildunterschrift Beitragsbild: v.l.n.r.: Dorothea Hohn (Vice Präsident TIC), Hameln Delegation:  Jennifer Maletzki, Nikolas Twick, Dennis Andres, Katrin Legandt, Frank Borris Baum, Martina Harms, Lars Kocea
Sponsor: Okan Doganarslan (HanseMerkur)

Ansprechpartnerin:

Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Anastasia Patsiarizis
PR-Assistenz
Tel.  +49 (0) 5151 9578-29
E-Mail: Anastasia.Patsiarizis@hameln-tourismus.de

 



Kategorien:
Nachhaltigkeit · Partner


Als PDF speichern
Seite Teilen Über: