Menü

Argumente für Auslandsmarketing

Es ist kein Geheimnis – internationale Gäste sind eine wachsende und monetär attraktive Gästegruppe.

Nachfolgend finden Sie fünf Gründe, warum es sich lohnt, ein Auge auf internationale Gäste zu werfen und Auslandsmarketing zu betreiben. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den für Niedersachsen wichtigsten Quellmärkten Niederlande, Dänemark, Schweiz, Österreich und Belgien.

  1. Steigende Übernachtungszahlen – v.a. aus den Alpenländern
    In 2019 wurden gut 4 Mio. der Übernachtungen in Niedersachsen von internationalen Gästen getätigt. In den Jahren 2015 bis 2019 sind die Übernachtungen ausländischer Gäste um knapp zehn Prozent gestiegen.
  2. Hohe Ausgabebereitschaft – v.a. bei Gästen aus Dänemark und der Schweiz
    Die Ausgaben pro Person und Nacht bei Gästen aus den für Niedersachsen relevanten Quellmärkten lagen in 2017 zwischen 70 Euro (Niederlande) und 132 bzw. 134 Euro (Schweiz bzw. Dänemark). Ein Gast aus Deutschland gab im Durchschnitt 59 Euro pro Nacht aus.
  3. Saisonverlängerung und Kurzurlaube
    Die meisten internationalen Gäste reisen im Juli und August nach Niedersachsen. Einige der wichtigsten Quellmärkte haben zusätzliche Ferienzeiten, die außerhalb der deutschen Schulferien liegen und daher gezielt beworben werden können.
  4. Services für internationale Gäste erfreuen auch Gäste aus dem Inland
    Internationale Gäste setzen einige Services voraus – Onlinebuchbarkeit und bargeldlose Bezahlmöglichkeiten wissen aber auch viele deutsche Gäste heutzutage sehr zu schätzen.
  5. Regionale Besonderheiten in Wert setzen und mit authentischen Produkten punkten
    In den Quellmärkten gibt es oft unterschiedliche Bedürfnisse. Regionale Angebote, die für Niedersachsen alltäglich erscheinen, sind insbesondere für internationale Gäste ein echtes Highlight (z.B. Hofcafés oder Weihnachtmärkte). Darüber hinaus erfreuen sich ausländische Gäste an authentischen Produkten.

Ein kompakt zusammengefasstes und für die Weitergabe an Leistungsträger geeignetes Dokument finden Sie hier zum Download.

Alles zur internationalen Marktbearbeitung bei der TMN finden Sie hier.

 


Quellen:
– GfK DestinationMonitor Deutschland | Niedersachsen Jahr 2017
– DZT Marktinformation Incoming-Tourismus Deutschland 2017 – Österreich; Dänemark; Belgien; Niederlande; Schweiz
– Landesamt für Statistik Niedersachsen, 2015-2019


Ansprechpartner bei der TMN:

Karin Werres (TMN)

Karin Werres

stellv. Geschäftsführerin / Prokuristin
Leiterin Internationale Marktbearbeitung
Ansprechpartnerin für das Thema Radtourismus
Telefon: +49 (0) 511 / 27048842
E-Mail: werres@tourismusniedersachsen.de

 

Jana Augustin
Managerin Internationale Marktbearbeitung
Telefon: +49 (0) 511 / 27048818
E-Mail: augustin@tourismusniedersachsen.de

 

Annett Knechtel (TMN)

Annett Knechtel

Managerin Internationale Marktbearbeitung
Telefon: +49 (0) 511 / 27048862
E-Mail: knechtel@tourismusniedersachsen.de

Teilen über: