Suchanzeigen mit Google Ads erstellen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Mehr Reichweite durch bezahlte Werbeanzeigen bei Google, sogenannte Google Ads, erzielen – klingt gut? Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre eigenen Kampagnen erstellen und damit Ihre Anzeigen erfolgreich in der Google-Suche platzieren.

  1. Google Ads Konto einrichten
    Voraussetzung für die Erstellung von Google Ads ist ein Google-Konto, in welchem Kontaktdaten sowie Zahlungsmittel hinterlegt werden. Falls noch kein Zugang vorhanden ist, können Sie sich hier anmelden und anschließend direkt mit der Einrichtung von Google Ads starten. Ein Google Ads Konto ist wie folgt aufgebaut:
  2. Kampagnen anlegen
    In einer Kampagne können Sie Ihre unterschiedlichen Anzeigen verwalten. Auf Kampagnenebene legen Sie die Budgets, Laufzeiten sowie die Ziele der Google Ads fest, zum Beispiel möglichst viele Klicks auf Ihre Website zu erzielen. Außerdem können Sie hier die Aussteuerung eingrenzen (Land, Bundesland, Radius etc.). Wenn all diese Faktoren für alle zu bewerbenden Themen identisch sind, genügt es, eine Kampagne anzulegen.
  3. Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords erstellen
    Innerhalb einer Kampagne werden wiederum für einzelne Themen Anzeigengruppen erstellt (z.B. Architektur). Pro Anzeigengruppe, also pro Thema, sollten mindestens zwei Anzeigen mit unterschiedlichen Texten angelegt werden. Google liefert dann für jede Suchanfrage jeweils die Anzeige aus, die besser zu der jeweiligen Suche, also zu den eingegebenen Keywords, passt.
    Die Keywords werden ebenfalls auf Anzeigengruppen-Ebene erstellt werden und dienen dazu, dass Nutzern Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, wenn sie diese Keywords in der Google-Suche eingeben. Sie sollten mindestens 10-20 Keywords pro Anzeigengruppe einsetzen. Für die Suche nach Keywords empfiehlt sich die Nutzung des Keyword-Planers, der unter Tools und Einstellungen im Konto zu finden ist. Beispiel für eine Anzeige zum Thema Architektur mit dem Keyword “Bauhaus Architektur Niedersachsen”:

 

Wenn Sie Ihre Kampagnen mit Anzeigen und passenden Keywords angelegt haben, können Sie die Anzeigen aktivieren. Nun sind Sie mit Ihren Google Ads über die Google-Suche präsent!

Teilen über: