Menü

IU Internationale Hochschule und DEHOGA Niedersachsen schließen Kooperationsvertrag

19. Juli 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: DEHOGA Niedersachsen

Das duale Studium der IU Internationale Hochschule und der DEHOGA Niedersachsen haben eine Kooperation zur Fachkräftesicherung in Hotellerie und Gastronomie für Niedersachsen geschlossen.

Ziel der Zusammenarbeit ist die Gewinnung und Ausbildung von dual Studierenden in den Studiengängen Tourismusmanagement und Culinary Management. Studierende absolvieren im wöchentlichen oder halbwöchentlichen Wechsel Theorie- und Praxisphasen in Präsenz, beispielsweise an den Standorten Hannover oder Braunschweig, online am virtuellen Campus und in den Mitgliedsbetrieben des DEHOGA Niedersachsen. In den Beherbergungs- und gastronomischen Betrieben durchlaufen sie unterschiedliche Abteilungen und setzen im Studium Erlerntes in die Praxis um. Die Studiendauer beträgt dreieinhalb Jahre, die Studiengebühren trägt der Praxispartner. Die IU Internationale Hochschule arbeitet bereits mit privat geführten Hotelbetrieben sowie Hotelketten zusammen, neu ist die Kooperation mit einem Landesverband des DEHOGA.

„Der Fachkräftemangel in Hotellerie und Tourismus war schon vor der Corona-Pandemie ein großes Problem für die Branche. Die fortschreitenden Lockerungen verschärfen jetzt das Ringen um gut ausgebildete Mitarbeitende – nicht wenige haben sich in der Zwischenzeit beruflich umorientiert. Mit der Kooperation mit dem DEHOGA Niedersachsen, möchten wir als Hochschule langfristig einen Beitrag zur Zukunftssicherung der Branche leisten“, sagt Prof. Dr. Ina zur Oven-Krockhaus, Studiengangsleitung Tourismusmanagement Duales Studium IU Internationale Hochschule sowie Professorin am Standort Hannover.

Die Kooperation umfasst neben der Rabattierung der Studiengebühren, der gemeinsamen Schaltung von Stellenanzeigen, Veranstaltungen und Exkursionen auch die Einbindung von Mitarbeitenden der Mitgliedsbetriebe in die Lehre, beispielsweise durch Fachvorträge, Expertengespräche oder auch als Honorardozierende. Dazu Prof. Dr. Ina zur Oven-Krockhaus: „Fachleute und Experten aus der Praxis bereichern mit ihren Erfahrungen und Gedanken zu aktuellen Trends die Vorlesungen. Unsere Studierenden leisten Wissenstransfer aus der Hochschule in die Betriebe, beide Seiten profitieren.“

Das duale Studium an der IU Internationale Hochschule erfolgt im wöchentlichen oder halbwöchentlichen Wechsel von Theorie und Praxis, was eine enge Bindung an das Unternehmen und die zügige Umsetzung von Kursinhalten bewirkt. Studierende des dualen Studiums an der IU Internationale Hochschule können deutschlandweit aus 28 Studienstandorten wählen. In Niedersachsen sind das Hannover und Braunschweig. Einige Studiengänge sind zudem ortsunabhängig am virtuellen Campus verfügbar. Damit ist gewährleistet, dass auch Praxispartner fernab von Hochschulstandorten, Fachkräftesicherung durch attraktive Ausbildungsangebote mit dem dualen Studium der IU Internationale Hochschule vorantreiben können.

„Ein akademisches Studium mit Praxisphasen im Ausbildungsbetrieb ist ein neuer Ansatz für das Hotel- und Gaststättengewerbe, um zukünftige Führungskräfte an eine gastgewerbliche Tätigkeit heranzuführen und an den Betrieb zubinden“, so Dirk Breuckmann, Vizepräsident des DEHOGA Niedersachsen. „Schon während der parallelen Hochschulausbildung ist der betriebliche Ideeninput dieser dual Studierenden enorm.“ Diese Erfahrung unterstreicht Alexander Rüter, Eigentümer des Hotel Kaiserhof in Hannover, der selbst duale Studierende gemeinsam mit der IU Internationalen Hochschule am Standort Hannover ausbildet. „Mit der IU haben wir einen breit aufgestellten Hochschulpartner, der für unsere Auszubildenden ein vielseitiges Angebot unterhält, das sofort auch die Arbeit der Betriebe bereichert“.


Bild (von links nach rechts)

IU Absolvent Louis Irmer; Nicola Buschle IU Campusleitung Hannover;  Prof. Dr. Ina zur Oven-Krockhaus, Studiengangsleitung Tourismusmanagement Duales Studium IU Internationale Hochschule sowie Professorin am Standort Hannover; Dirk Breuckmann, Vizepräsident DEHOGA Niedersachsen; Alexander Rüter, Eigentümer Hotel Kaiserhof, Hannover

Factsheet zum dualen Studium an der IU

Ansprechpartner:

DEHOGA Niedersachsen
Rainer Balke
Hauptgeschäftsführer
Tel. +49 (0) 511/33 70 6-20
E-Mail: Balke@dehoga-niedersachsen.de
www.dehoga-niedersachsen.de


Autor(in): Simona Kolze
TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Volontärin Presse & Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: kolze@tourismusniedersachsen.de
Telefon: +49 (0) 511 / 27048825
Kategorien: Allgemein
Teilen über:

Weitere Artikel