Menü

Content Guide für den Niedersachsen Hub jetzt verfügbar

20. Januar 2022
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Constantin Foltin | TMN! | CC BY 4.0

Anforderungen an die Datenpflege zusammengefasst

Eine einheitliche Datenqualität spielt beim Aufbau einer landesweiten touristischen Datenbank eine entscheidende Rolle. Datensätze aus unterschiedlichen Quellen und Systemen, die in einem gemeinsamen Datenpool (Niedersachsen Hub) zusammenfließen, bringen auch unterschiedliche Standards mit sich. Diese Unterschiede müssen mit Blick auf eine einfache Datennutzung und -weitergabe miteinander harmonisiert werden. Dabei müssen auch die Anforderungen und Informationsbedarfe von Reisenden berücksichtigt werden.

Mittels des nachfolgend abrufbaren Content Guides, können Datenpfleger/Redakteure gezielt nachlesen, wie spezifische Datentypen gepflegt werden sollten, um die Anforderungen an die Datenqualität bestmöglich zu erfüllen. Der Leitfaden soll allen Redakteuren in Niedersachsen Unterstützung und Orientierung auf dem Weg zu einer gemeinsamen Datenarchitektur bieten.

Sie können sich das Dokument hier herunterladen:
Content Guide Niedersachsen Hub – Anforderungen an die Datenpflege

 

Im Content Guide finden sich einerseits Vorgaben und Empfehlungen zu Text-Formaten, Text-Längen und Formulierungen und andererseits auch Qualitätsanforderungen für Pflichtfelder wieder.

“Die Datenqualität wird also auf zwei Ebenen beurteilt:
quantitative Anforderungen und qualitative Anforderungen.”

Die vier quantitativen Ebenen der Datenqualität innerhalb des Niedersachsen Hubs umfassen:

1. Technische Mindestanforderungen
2. Minimale Anforderungen
3. Anforderungen für gute Qualität
4. Anforderungen für sehr gute Qualität

Im Content Guide wird für jeden einzelnen Content-Typen (also POI, Gastgeber, Gastronomie, Events, Touren, Angebote und Artikel) dargestellt, welche Felder auszufüllen sind, um die jeweilige Ebene zu erreichen. Wer mit dem System destination.one arbeitet, in dem auch der Niedersachsen Hub betrieben wird, kann direkt in der Experience “Niedersachsen Hub” im jeweiligen Datensatz nachvollziehen, wie gut diese Anforderungen im Einzelfall bereits erfüllt sind.

Als qualitative Anforderungen gelten grundsätzlich:

  1. Aktualität (z. B. Öffnungszeiten, Zertifizierungen, Leistungen)
  2. Vollständigkeit (Geo-Info, Kategorien, Merkmale, mind. 1 Bild)
  3. Verfügbarkeit (Leistungsträger → Ort → Region → Nds. Hub)
  4. Nutzbarkeit (CC0, CC BY, ggf. CC BY-SA → Open Data)
  5. Korrektheit (wahrheitsgemäß, authentisch, informativ)

Dazu und zu weiteren Aspekten wie z. B. Bildsprache und Formulierungen werden im Content Guide ebenfalls passende Hilfestellungen gegeben.

Die Begutachtung der qualitativen Maßstäbe kann technisch nicht validiert werden und ist nur manuell möglich. Daher ist es wichtig, dass Redakteure sich bei der Datenanlage und -nachpflege von Beginn an an den Empfehlungen orientieren, sodass der Datenbestand optimal aufbereitet Gästen und weiteren Interessenten zur Verfügung gestellt werden kann. Bei Rückfragen oder Anmerkungen zu den Anforderungen melden Sie sich gern.

Als wichtiges zentrales Qualitätsmerkmal gilt vor dem Hintergrund des Open Data-Gedankens:

“Jeglichem Content wurde eine Creative Commons-Lizenz zugewiesen, um eine transparente Nachvollziehbarkeit der Nutzungsrechte zu gewährleisten.

Idealerweise wird eine offene Lizenz wie: CC0, CC BY oder CC BY-SA vergeben.”

 

Der Content Guide schließt nun als dritter Baustein neben dem in destination.data verfügbaren Ampelsystem und der bisher primär digitalen “Wissensvermittlung zum Niedersachsen Hub die letzte Lücke der ersten Stufe zur Sicherstellung einer einheitlichen Datenqualität des niedersächsischen touristischen Contents:


Autor(in): Constantin Foltin
TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Digitalmanager
E-Mail: foltin@tourismusniedersachsen.de
Telefon: +49 (0) 511 / 27 04 88 48
Teilen über:

Weitere Artikel