Niedersachsen Hub

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Datenbank für Niedersachsen: Niedersachsen Hub

 

Die TMN hat in enger Abstimmung mit den Regionen die Verantwortung für die Restrukturierung des Contents in Niedersachsen übernommen. Hierzu zählt, eine klare Richtung und konkrete Handlungsansätze und Aufgaben aufzuzeigen. Eine entsprechende Digitalstrategie mit einer klaren Kommunikation von Einzelschritten und Timing wird derzeit erarbeitet. Darüber hinaus gilt es, Verständnis bei den touristischen Partnern aufzubauen (konkrete Anwendungsfälle / Best Practices / thematische Orientierung).

Um als Reiseland Niedersachsen zukunftsorientiert aufgestellt zu sein, verfolgt die TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) die Einführung einer ganzheitlichen landesweiten Datenbank – den Niedersachsen Hub. Der Niedersachsen Hub wird zukünftig den Content der touristischen Regionen und Städte des Landes bündeln und so die Weichen stellen für innovative Technologien vor dem Hintergrund des digitalen Wandels.  Die neue Datenbank soll dabei aktuellen Entwicklungen Rechnung zollen und Niedersachsen auf die Zukunft vorbereiten. Die wichtigsten Stichpunkte hier: Open Data und Künstliche Intelligenz. Die Grundlage dafür bilden maschinenlesbare Daten in einer strukturierten Datenbank mit offenen Schnittstellen. Denn es wird immer wichtiger, dass der Gast relevante Informationen bekommt, unabhängig vom jeweiligen Kanal.

Damit dem Gast die Informationen genau dann zur Verfügung stehen, wenn er sie benötigt, müssen Daten, wie beispielsweise regionale Datensätze über Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und Gastgeber öffentlich zugänglich sein. Durch die Offenheit kann eine Verwendung von Daten zusammen mit Datensätzen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Fahrplaninformationen oder aktuellen Wetterdaten ermöglicht werden, um Antworten auf individuelle Anfragen direkt automatisiert an Gäste auszugeben.

Weitere Informationen finden Sie in den nachfolgenden Kategorien:

Datenmanagement

Datenmanagement
„Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters“ oder „Daten sind das neue Öl“. Doch was...

mehr lesen

Open Data Germany (DZT)

Open Data Germany (DZT)
Gemeinsam mit den Landesmarketingorganisationen (LMOen) und den Magic Cities hat sich die Deutsche Zentrale für...

mehr lesen

Wissensvermittlung

Wissensvermittlung
Die Einführung eines Daten-Hubs ist ein komplexes Vorhaben, mit dem unterschiedliche Themen verbunden sind. Schlagworte,...

mehr lesen

Nutzungsleitfaden und FAQ

Nutzungsleitfaden und FAQ
Basierend auf den vielen an die TMN herangetragenen Fragen, die im Kontext des Niedersachsen Hubs...

mehr lesen

Teilnahme und Kooperationen

Teilnahme und Kooperationen
Die einheitliche Bündelung und Aufbereitung touristischer Daten bietet vielfältige Möglichkeiten, Daten zu nutzen und sie...

mehr lesen

Kontakt und Ansprechpartner

Kontakt und Ansprechpartner
Ansprechpartner für den Niedersachsen Hub bei der TMN: Constantin Foltin Digitalmanager Telefon: +49 (0) 511...

mehr lesen

Unseren Imagefilm zum Niedersachsen Hub, der die wichtigsten Aspekte in gut drei Minuten zusammenfasst, können Sie sich nachfolgend anschauen. Die im Film dargestellten Informationen sollen einen Überblick über das Vorhaben geben. In einem ersten Schritt stehen die Anschlussszenarien primär den touristischen Vermarktungsregionen des Landes zur Verfügung. Um das weitere Vorgehen als Akteur auf tieferliegender Ebene (z. B. Ort, Leistungsträger, etc.) zu besprechen, wenden Sie sich zur Abstimmung bitte direkt an Ihre übergeordnete Vermarktungsregion:

Bitte beachten Sie die nachstehende Übersicht, die die unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten und den vorgesehenen Datenfluss darstellt:

Die zum Umsetzungsstart des Niedersachsen Hubs veröffentlichte Pressemitteilung vom 31. März 2020 finden Sie hier.

Datenbank-Vorbereitungen:

Was können Sie jetzt bereits vorbereiten?

  • Beschaffung von lizenzfreien Bildern
  • Copyrights gemäß Creative Commons (idealerweise CC0 bzw. CC BY, in Ausnahmefällen auch CC BY-SA sowie CC BY-ND) ausweisen
  • Bleibt die eigene Datenbank erhalten: Ausweisung der Daten auf Grundlage von schema.org und des gemeinsamen bundesweiten Datenstandards, der derzeit entwickelt wird.
  • Entscheidung zur Teilhabe am Niedersachsen Hub treffen (technische Realisierung der Plattform durch neusta destination solutions GmbH und hubermedia GmbH)

Orientierung können in einem ersten Schritt auch die folgenden Fragestellungen bieten:

1. Wie soll die digitale Datenerfassung in meiner Region zukünftig erfolgen?
2. Welche Anspruchsgruppen innerhalb und außerhalb meiner Region haben welche Bedürfnisse, Erfahrungen, Wünsche, Kenntnisse mit Blick auf das Datenmanagement?
3. Basierend darauf: in welchem System/mit welchem Technologie-Dienstleister möchten Sie zukünftig arbeiten? Welche Anforderungen müssen dieser und das Datenmanagement-Tool erfüllen?
4. Als Unterregion, Ort oder Leistungsträger: Gibt es innerhalb meiner übergeordneten Vermarktungsregion schon eine bestehende Datenbanklösung der ich mich anschließen kann?
5. Möchten wir das Datenschema des Nds. Hubs für unsere Datenbanklösung vollständig übernehmen?
6. Wie soll das Kategoriemapping erfolgen (sofern Sie das Nds. Hub-Datenschema nicht vollständig übernehmen möchten)?
7. Als destination.data-Kunde: Welche Datensätze möchte ich dem Nds. Hub zuweisen?
8. Aus welchen Drittsystemen (andere außer destination.one) möchte ich Daten an den Nds. Hub übermitteln?

Sollten Sie Unterstützung bei der Beantwortung dieser Fragen benötigen oder Unklarheiten auftreten, melden Sie sich gern bei uns.

Ansprechpartner bei der TMN:

Constantin Foltin
Digitalmanager
Telefon: +49 (0) 511 / 27048848
E-Mail: foltin@tourismusniedersachsen.de

Teilen über: