Menü

Landtag beschließt Weiterentwicklung der Tourismusstrategie für Niedersachsen

©Quelle: Frank Heinzelmann / Fotolia

Tourismusverband Niedersachsen e.V. (TVN) bietet dabei seine Unterstützung an

Der Landtag hat in seiner Sitzung am 08.02.2024 die Weiterentwicklung der Tourismusstrategie für das Land Niedersachsen beschlossen. Dem Beschluss liegt ein Entschließungsantrag der Mehrheitsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zugrunde.

Nachhaltig, klimafreundlich, barrierefrei, digital, sozial und innovativ. Unter diesen Aspekten soll die bestehende Tourismusstrategie des Landes weiterentwickelt werden und für den Erhalt und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Tourismusbranche in Niedersachsen sorgen.

„Nach den Einbußen in den Corona-Jahren hat sich die niedersächsische Tourismuswirtschaft zwar wieder erholt, dennoch bleiben die Herausforderungen für die Tourismusbranche hoch. Die Tourismusbranche steht vor zahlreichen Aufgaben: gesamtgesellschaftliche Themen wie Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Klimafolgenanpassung, demografischer Wandel, Digitalisierung, Fach- und Arbeitskräftemangel sind dabei auch im Tourismus aktueller denn je“, so der TVN-Vorsitzende Holger Heymann, der Landrat des Landkreises Wittmund. „Die gegenwärtigen strategischen Grundlagen für die Tourismusentwicklung in Niedersachsen reichen nicht mehr aus, um den Herausforderungen gerecht zu werden. Um den Tourismus in Niedersachsen zukunftsfähig aufzustellen, bedarf es einer im Konsens der Akteure definierten mutigen und visionären Strategie mit transparenten Handlungsplänen und Maßnahmen sowie deren konsequente Umsetzung, wobei die Belange der Gäste und der Einheimischen gleichermaßen berücksichtigt werden müssen. Auch bedarf es einer nachhaltigen Sicherung der Finanzierung von touristischen Aufgaben und Strukturen/Organisationen“, so der Vorsitzende des TVN weiter.

Der TVN begrüßt, dass mit der Weiterentwicklung der Tourismusstrategie des Landes eine Forderung aus dem tourismuspolitischen Positionspapier des TVN, welches anlässlich der Landtagswahl im Jahr 2022 erstellt worden ist, umgesetzt wird. „Die Landesregierung erfüllt damit auch ein Versprechen, das sie in der Koalitionsvereinbarung gegeben hat“, so der Vorsitzende. Der Tourismusverband Niedersachsen werde sich gerne konstruktiv an der Erstellung der Tourismusstrategie beteiligen. Diese müsse nun zügig auf den Weg gebracht werden.

Der Tourismusverband Niedersachsen e.V. ist ein tourismuspolitischer Fachverband und dient seinen Mitgliedern als Interessenvertretung gegenüber Bund und Land. Darüber hinaus bietet er eine wichtige Plattform zum Informations- und Meinungsaustausch und unterstützt seine Mitglieder in wichtigen Fragen.

Zu den Mitgliedern des Tourismusverbandes Niedersachsen gehören die nachfolgenden touristischen Organisationen, Fachverbände sowie Hochschulen:

Touristische Organisationen:

  • DümmerWeserLand Touristik e.V.
  • Emsland Tourismus GmbH
  • Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.
  • Harzer Tourismusverband e.V.
  • Kooperationsverbund Nordsee-Elbe-Weser
  • Lüneburger Heide GmbH
  • Mittelweser-Touristik GmbH
  • Steinhuder Meer Tourismus GmbH
  • TourismusRegion BraunschweigerLAND e.V.
  • Tourismus-Agentur Nordsee GmbH
  • Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH
  • Verbund Oldenburger Münsterland e.V.
  • Weserbergland Tourismus e.V.

Fachverbände:

  • ADFC Niedersachsen e.V.
  • BVCD – Landesverband Niedersachsen e.V.
  • DEHOGA – Landesverband Niedersachsen e.V.
  • Heilbäderverband Niedersachsen e.V.
  • LandTouristik Niedersachsen e.V.

Hochschulen:

  • Hochschule Emden/Leer
  • Hochschule Harz
  • Ostfalia Hochschule

(Stand: 21.03.2024)

 

Ansprechpartner:

Tourismusverband Niedersachsen e. V.
c/o Landkreis Wittmund
Tel.: 04462 86 1189
E-Mail: andrea.scheibe@lk.wittmund.de



TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Kommunikations- und Eventmanagerin
E-Mail: deichmann@tourismusniedersachsen.de
Kategorien:
Branchennews


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:

Weitere Artikel