Themen

Themenorientiertes Zielgruppenmarketing – was bedeutet das für die Themenauswahl?

Videos? 360 Grad-Bilder? Podcasts? Oder der klassische Imagetext? Für die festgelegten Zielgruppen aus den Sinus-Milieus gilt es, die jeweiligen Inspirations- und Informationsbedürfnisse zu befriedigen. Hinsichtlich der Auswahl der Themen, mit der die Zielgruppen angesprochen werden, stehen die Bedürfnisse und Interessen der jeweiligen Zielgruppe im Fokus der Bearbeitung. Im Rahmen der Inspirationsphase konzentriert sich die TMN dabei auf die relevantesten Urlaubsmotive und -aktivitäten der ausgewählten Zielgruppen. Für die Ansprache werden qualitativ hochwertige Leitprodukte ausgewählt und in den Mittelpunkt der Kommunikation gestellt. Für diese sogenannten Schaufensterprodukte gelten überprüfbare Qualitätskriterien, die auf den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe basieren. Aus den Themen werden qualitativ hochwertige, inspirierende, manchmal auch überraschende Inhalte durch die TMN erarbeitet und in die jeweiligen Contentformate überführt. Im Folgenden werden mögliche Themen aufgeführt.

Young woman and man using smartphone by the river.

Aktiv&Outdoor

Alle Zielgruppen weisen in ihren Urlaubsmotiven und -aktivitäten eine Überschneidung auf: die Aktivthemen. Radtouren, Wanderausflüge und eine Kanufahrt ist entweder der zentrale Teil einer Urlaubsreise oder wird zumindest als Tagesaktivität durchgeführt. Mit diversen klassifizierten Radrouten und Radregionen sowie zertifizierten Wanderwegen und Wandergastgebern ist Niedersachsen strukturell und qualitativ sehr gut aufgestellt. Aus diesem Themenangebot lassen sich gute, inspirierende Contentinhalte generieren.

Rad

Rund 40 Prozent der Deutschen zwischen 14 und 74 Jahren haben großes oder sehr großes Interesse an Radfahren im Urlaub. Dies entspricht einem Gesamtpotenzial von 23 Millionen Personen. Das Reiseland Niedersachsen halten 47 Prozent der Deutschen für gut oder sehr gut geeignet für das Thema Radfahren [Quelle: Destination Brand 13]. Radurlaube in Niedersachsen werden positiv bewertet. So bewerten 72 Prozent der Radurlauber in Niedersachsen ihren Urlaub als gut oder sehr gut. Zum Vergleich: Bei anderen Urlaubsarten in Niedersachsen sind dies 60 Prozent [Quelle: GfK/IMT Destination Monitor Deutschland 2014].

Wandern

„Es gibt mehr Wanderer als Nicht-Wanderer in Deutschland!“ Diese und weitere Thesen aus der Grundlagenstudie des Deutschen Wanderverbands belegen die zunehmende Nachfrage nach Wandern als Freizeitaktivität. Mehr als 56 Prozent der Deutschen geben an, mehrmals im Jahr der Wandertätigkeit nachzugehen und bekunden bereits heute Interesse daran, auch zukünftig einen Wanderurlaub zu unternehmen.

Wassertourismus

Diverse Ergebnisse aus der Marktforschung der vergangenen Jahre– etwa in Bezug auf Eignung, Themenkompetenz und Investitionen in die Wasserinfrastruktur – befürworten aus Nutzersicht die Entscheidung für den zielgerichteten Ausbau des Bereichs Wassertourismus in Niedersachsen. So zeigen die Ergebnisse des Destination Brand, dass das Interessenspotenzial für den Bereich Wassersport ausüben für das Reiseland Niedersachsen bei 26 Prozent liegt (Destination Brand 2010). Einen besonders hohen Stellenwert für Niedersachsen nimmt der Bereich Kanutourismus ein, da die naturräumlichen Voraussetzungen aufgrund des großen Gewässernetzes ideal sind. Die Maßnahmen im Bereich Wassertourismus werden je nach Segment in den kommenden Jahren in unterschiedlicher Intensität durchgeführt.

 

Essen und Trinken

Niedersachsen soll zukünftig als Urlaubsland noch stärker mit gutem Essen und Trinken assoziiert werden. Die besondere Vielfalt der Esskultur vom Meer bis in die Berge mit ihren regionalen Eigenheiten und Schwerpunkten sowie den zahlreichen Angeboten spielt dabei eine besondere Rolle. Sie kann als Alleinstellungsmerkmal dienen. Regionale Küche und Spezialitäten wie auch einzigartige Gastronomiebetriebe und thematische Urlaubsangebote bieten die Möglichkeit zur Differenzierung im Wettbewerb und schaffen – in Verbindung mit einem primären Urlaubsanlass wie Aktivurlaub, Städtereise oder Gesundheitsaufenthalt – Reiseanlässe für einen Besuch in Niedersachsen. Essen und Trinken ist für viele Touristen ein wichtiger Bestandteil eines gelungenen Tagesausflugs oder einer Urlaubsreise. Ziel ist es, Nischen und besonders herausragende gastronomische Betriebe / Köche mit Neuigkeitswert zu finden, um so innovative Produkte für Niedersachsen-Urlauber anzubieten und unique content für das Reiseland-Portal zu generieren.

 

Gesundheit und Wohlfühlen

Bedingt durch den demografischen Wandel, die Zunahme chronischer Erkrankungen und Allergien sowie einem Wertewandel in der Gesellschaft wird dem Gesundheitstourismus ein klarer Bedeutungszuwachs bescheinigt. Niedersachsen bietet in 111 staatlich anerkannten Heilbädern, Kur- und Erholungsorten mit 116 Prädikaten ein bedeutendes gesundheitstouristisches Angebot. Neben der hohen medizinischen Kompetenz zeichnen sich viele Orte auch durch touristisch attraktive Angebote aus, die beste Voraussetzungen für einen Gesundheits-, Wohlfühl- oder Erholungsurlaub bieten. Von den insgesamt 42,8 Mio. Übernachtung in Niedersachsen (2016) fanden 21,9 Mio. in Kur- und Erholungsorten statt, davon 5,2 Mio. in Reha-Kliniken. Gesundheitsurlaub ist dabei selten Haupturlaubsmotiv, allerdings findet sich das Thema Gesundheit in jeglichen Urlaubsformen wieder. Der Strandurlauber verbringt die meiste Zeit im besonderen Klima der Nordseeküste und auch der Wanderer oder Radfahrer tut seinem Körper durch die Bewegung an der frischen Luft etwas Gutes. Aktivitäten wie sich erholen, Kraft tanken, Abstand vom Alltag gewinnen oder sich in der Natur aufhalten zahlen auf das eigene Wohlergehen und die Gesundheit ein (FUR Reiseanalyse 2016).

 

KinderFerienLand Niedersachsen

Das Land Niedersachsen hat gemeinsam mit der TMN das Qualitätssiegel KinderFerienLand Niedersachsen entwickelt, um Niedersachsen als Reiseziel für Familien zu stärken und weiter auszubauen. Der Grundgedanke ist: Wo immer das Siegel zu sehen ist, steckt ein besonders familienfreundliches Angebot für Reisen mit Kindern dahinter. Seitdem das Siegel ins Leben gerufen wurde, haben sich bereits über 260 Betriebe aus allen Kategorien für die Zertifizierung entschieden.

 

Kultur

Als Basis für den Kulturtourismus weist Niedersachsen eine lebendige Kulturlandschaft, einen beeindruckenden Kulturreichtum und eine kulturhistorisch wertvolle Vergangenheit auf.  Neben namhaften Museen wie dem Sprengel Museum Hannover oder dem phaeno in Wolfsburg, bedeutenden Schlössern und Burgen, wie der Marienburg oder dem Celler Schloss, zählen Festivals und Events wie das Hurricane Festival in Scheeßel oder die Maiwoche in Osnabrück ebenso zum kulturellen Angebot wie die Autostadt in Wolfsburg oder die Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Kulturtourismus findet in hohem Maße in Städten statt. Der Kulturtourismus ist somit eng mit dem Städtetourismus verbunden – das Kunst- und Kulturangebot zählt, insbesondere für ausländische Gäste, zu den wichtigen Kriterien bei der Destinationsentscheidung. Aber auch der ländliche Raum darf beim Thema Kulturtourismus nicht vernachlässigt werden. In Niedersachsen finden sich mit den UNESCO-Weltkulturerbestätten, wie dem Fagus-Werk in Alfeld oder der Oberharzer Wasserwirtschaft, Zeitzeugen einer bedeutungsvollen Kultur. Der Kulturtourismus kann in ländlichen und strukturschwachen Regionen einen neuen und nachhaltigen Aufschwung begünstigen. Durch die Nutzung des kulturwirtschaftlichen Potenzials und unter Einbindung des kulturellen Erbes (z. B. Fachwerk oder Bauhaus) bietet der ländliche Raum Kultursuchenden in Niedersachsen eine Fülle von Ausflugszielen. Kultur wurde von der TMN als wichtiges Querschnittsthema bestimmt, welches sich mit vielen der definierten Themen wie Essen & Trinken, Nachhaltigkeit oder Städte kombinieren lässt.

 

Nachhaltigkeit

Das große ökologische, ökonomische und soziale Themenfeld Nachhaltigkeit spielt auch im touristischen Marketing, in der Betrachtung von Qualität und in der Auswahl geeigneter Contentformate eine große Rolle. Nachhaltigkeit ist kein Hauptreiseanlass, sondern als Querschnittsthema in alle anderen Themenfeldern integriert. Mit dem Ziel nachhaltige Destinationen und Leistungsträger für den Gast sichtbarer zu machen, wurde für das Reiseland-Portal Niedersachsen eine neue Rubrik Grün Reisen aufgebaut. Hier findet der Besucher Inspiration und nützliche Informationen zum nachhaltigen Reisen sowie den Vorreiter-Destinationen und zertifizierten nachhaltigen Betrieben in Niedersachsen. Die Inhalte werden laufend erweitert.

 

Reisen für Alle

Die Barrierefreiheit von Angeboten ist in allen touristischen Serviceketten von großem Interesse: Städte oder Inseln mit besonders wenigen Barrieren, Wanderwege für Blinde, Aktivitätsangebote mit unterschiedlichen Schwierigkeits- bzw. Belastungsstufen – all dies rückt in den Fokus entsprechender Anspruchsgruppen. Diesen Mehrwert im Service und in der Qualität wissen Familien mit Kinderwagen oder kleinen Kinder ebenfalls zu schätzen und informieren sich vor ihrem Urlaubsantritt intensiv über die barrierefreien Gegebenheiten ihrer Urlaubsdestination. Reisen für Alle ist also nicht monothematisch als Tourismus für Menschen mit Einschränkungen zu verstehen, sondern als Reisen im Sinne des Qualitäts- und Komforttourismus.

 

Städte

Aktuelle Studien zeigen: Städtereisen liegen im Trend. Für den Städtetourismus dominieren dabei Urlaubsmotive wie etwas Neues zu erleben, etwas zusammen zu tun oder Spaß und Vergnügen zu haben. Im Vordergrund steht also das Angebot, welches den Gast das Besondere in einer Stadt erleben lässt. Dieses wird künftig von der TMN schwerpunktmäßig im Marketing kommuniziert werden.

Es ist insbesondere die einzigartige Atmosphäre einer Stadt, die eine Städtereise zum Erlebnis werden lässt: zum Beispiel die Lage am Wasser oder in der Natur, besondere Gastronomie, herausragende Kulturveranstaltungen, Hotels und Events etc. Niedersachsens Städte sind dabei so vielfältig wie das Land selbst. Jede für sich zeigt ein besonderes Gesicht, es gibt nicht die eine typisch niedersächsische Stadt. Daher ist es die Aufgabe der TMN, das touristische Angebot der verschiedenen Städte zu bündeln und thematisch aufbereitet darzustellen.

Vor allem in den Rubriken Unterkunft, Events und Kultur sowie in Verbindung mit den Themen Aktivurlaub, Urlaub mit Kindern, Kulinarik, Nachhaltigkeit und Tourismus für Alle ergibt sich für Niedersachsens Städte die Chance zur Profilierung, Imagebildung und zur Herausstellung von Alleinstellungsmerkmalen. Im Rahmen des Auslandsmarketing wird das Thema Städte & Erlebnis auch in den relevanten Auslandsmärkten gespielt werden; hierbei liegt der Fokus auf der Einbindung der marktrelevanten Themen (z. B. Weihnachtsmärkte) u.a. in die entsprechenden Sprachversionen des Reiseland-Portals.

Städte-Arbeitsgemeinschaft aboutcities

Auch in Zukunft wird sich die TMN als Kooperationspartner der Städte-Arbeitsgemeinschaft aboutcities, einem Social-Media-Netzwerkprojekt zur Forcierung des Städtetourismus in Niedersachsen, beteiligen. Die Arbeitsgemeinschaft als Zusammenschluss von derzeit 18 Städten wird gemeinsam mit der TMN an der Profilierung des niedersächsischen Städtetourismus arbeiten. Zentrales Medium bei der Vermarktung des Themas Städte ist der Blog aboutcities. Hier finden Gäste Inspiration und Tipps, um die niedersächsischen Städte einmal von einer anderen Seite zu erleben.

 

Ansprechpartner bei der TMN:

Christian Mayer Leiter Contentmanagement

Christian Mayer 
Leiter Contentmanagement
Telefon: +49 (0) 511 / 27048813
E-Mail: mayer@tourismusniedersachsen.de

 

Alexander Bleifuss Contentmanager

Alexander Bleifuß
Contentmanager
Telefon: +49 (0) 511 / 27048814
E-Mail: bleifuss@tourismusniedersachsen.de

Teilen über: